HOME

Putin gibt umstrittene Krim-Brücke für Züge frei

Taman - Mit einer Zugfahrt auf der längsten Brücke Russlands und Europas hat Präsident Wladimir Putin den Bahnverkehr zur Schwarzmeer-Halbinsel Krim freigegeben. Das russische Staatsfernsehen zeigte in einer Live-Sendung, wie Putin zuerst beim Lokführer in der Kabine stand. «Pojechali» - «Los geht's», sagte er. Eine echte «Schönheit» sei die Brücke, die erstmals seit 2014 nun wieder Bahnfahrten auf die Krim ermöglicht. Die EU und die USA kritisieren das Bauwerk als illegal, weil die Krim völkerrechtlich zur Ukraine gehört.

Bahnverkehr in Frankreich auch über Weihnachten gestört

Anzeigetafel am Hauptbahnhof Hamburg

Sturmtief Mortimer beeinträchtigt Zugverkehr in Norddeutschland massiv

Anzeigetafel im Hauptbahnhof Hannover

Sturm im Norden Deutschlands führt zu Störungen in Bahnverkehr

Reisende am Hauptbahnhof Hannover während eines Unwetters in Norddeutschland

Sturmtief

Unwetter im Norden: mehrere Fernzüge evakuiert, Urlauber von Wassermassen eingeschlossen

Zug am Bahnhof Langen nach Unwetter gestoppt

Weiter erhebliche Beeinträchtigungen im Bahnverkehr nach heftigen Unwettern

Unwetter - Scjhweres Gewitter in Langen Hessen

Schwere Unwetter

Tornado wirbelt in Brandenburg - Defektes Stellwerk sorgt für Chaos im Bahnverkehr

S-Bahn in Frankfurt am Main

Unwetter in Hessen führen zu Störungen des Bahnverkehrs

Herrenloser Koffer legt ICE-Strecke lahm

Herrenloses Gepäckstück legt ICE-Strecke lahm

Aufenthaltszug in Köln

Weiter Behinderungen im Bahnverkehr in Folge von Sturmtief "Eberhard"

Eine bereits gebaute Strecke mit einem Vorgängermodell.

Bahnverkehr

Pekings neue Magnetschwebebahn – fast lautlos und 200 km/h schnell

Von Gernot Kramper
Wetter Bayern - Schnee Bayern - Schneefall - Wintereinbruch

Wintereinbruch - Flugverkehr beeinträchtigt

Bayern versinkt im Schnee – die aktuelle Wetterlage im Live-Tracker

Ein Wagen eines ICE ist in der Nähe von Montabaur in Rheinland-Pfalz in Brand geraten

Einsatz bei Montabaur

ICE-Zug steht in Flammen: Rettungskräfte retten 510 Passagiere aus Wrack

Einschränkungen im Bahnverkehr nach Unwetter

Unwetter

Nach Sturmtief "Nadine" kommt der Bahnverkehr erst langsam in Schwung

Der Hamburger Hauptbahnhof

Bahnverkehr eingestellt

Explosionsgefahr - Hamburger Hauptbahnhof evakuiert

Von Daniel Wüstenberg
Chaos und Zerstörung nach tagelangen Regenfluten in der griechischen Stadt Mandra
+++ Ticker +++

News des Tages

Regenflut "biblischen Ausmaßes": 15 Tote und viele Vermisste in Griechenland

Reisende warten in Berlin im Hauptbahnhof. Zahlreiche Zugausfälle auf den Hauptstrecken machen Pendlern und Fernreisenden das Leben weiter schwer

Sturmtief "Xavier"

Weiterhin Bahn-Chaos in Berlin und Hamburg - Auswirkungen teilweise bis nächste Woche

Umgestürzte Bäume sind in einer Straße in Hamburg zu sehen

Sturmtief "Xavier"

Zahl der Todesopfer steigt auf sieben - Rettungskräfte im Dauereinsatz

Die Hohenzollernbrücke in Köln

Mann auf Hohenzollernbrücke

Kletterte der Iraner schon in Hamburg auf einen Kran?

Bei dem ICE-Unfall in Dortmund wurden zwei Passagiere verletzt.

Bahn-Unfall

Entgleister ICE: Große Schäden und tagelange Sperrungen

Mit einer Motorsäge zerteilt ein Feuerwehrmann einen Baum, während fünf weitere Äste wegtragen
+++ Ticker +++

News des Tages

Sturm "Thomas" entwurzelt Bäume - Autofahrer in Köln schwer verletzt

Am Mittwochmorgen kam es zu starken Verspätungen im Bahnverkehr. Der Grund: Sturmtief "Axel"

Norddeutsche Strecken

Sturmtief legt den Bahnverkehr lahm

Der Terroranschlag in Istanbul forderte dutzende Todesopfer
Ticker

News des Tages

Radikale Kurdengruppe bekennt sich zu Anschlägen in Istanbul

einfahrt zum Gotthard Basistunnel mit Zug

Gotthard-Basistunnel wird eröffnet

Durch das längste Loch der Welt

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?