VG-Wort Pixel

Stuttgarter Krankenhaus Klinikmitarbeiter von Hubschrauber-Rotor getötet


Der Heckrotor eines gerade gelandeten Rettungshubschraubers hat den Mitarbeiter eines Stuttgarter Krankenhauses getötet. Der 53-Jährige war in den noch drehenden Propeller geraten.

Ein Mitarbeiter des Klinikums Stuttgart ist von einem gerade gelandeten Rettungshubschrauber tödlich verletzt worden. Als der Hubschrauber auf dem Landeplatz stand, war der 53-Jährige zu nahe an den noch drehenden Heckrotor gekommen und von diesem erfasst worden, wie die DRF Luftrettung und das Klinikum mitteilten.

Der Helikopter war kurz zuvor auf der Plattform gelandet, um einen Patienten in ein anderes Krankenhaus zu transportieren. Die Ermittlungen zum Hergang des Unfalls am Donnerstagmorgen haben Beamte der Kriminalpolizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig übernommen.

tkr/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker