Verkehrsunfall 10.000 Flaschen Wodka stürzen aus Lastwagen


Rund 10.000 Flaschen Wodka mit einem Gesamtgewicht von etwa elf Tonnen sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 455 bei Wiesbaden gestürzt.

Rund 10.000 Flaschen Wodka mit einem Gesamtgewicht von etwa elf Tonnen sind am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 455 bei Wiesbaden gestürzt. Nach Polizeiangaben wollte an der Anschlussstelle Wiesbaden-Erbenheim ein Sattelzug von der Autobahn 66 auf die Bundesstraße abbiegen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet die Ladung aus knapp 20.800 Wodkaflaschen ins Rutschen.

Etwa die Hälfte der Wodkaflaschen stürzte nach Polizeiangaben auf die Straße. Die Autobahnabfahrt blieb stundenlang gesperrt. Die Unfallursache war zunächst unklar. Ein Alkoholtest ergab im übrigen, dass der Fahrer des Sattelzugs komplett nüchtern war.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker