VG-Wort Pixel

Video Baerbock: Keine halben Sachen beim Klimaschutz

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Annalena Baerbock (Grüne), Kanzlerkandidatin: "Die beste Idee ist, Deutschland in den nächsten Jahren die Weichen dafür zu stellen, dass der Wohlstand, dass die Stärke dieses Landes endlich klimaneutral ist und die beste Idee für die Kinder und Enkelkinder heute diese Erde zu schützen, weil sie so wunder, wunderschön ist. Damit diese beste Idee, die Erde, die wir ja auch von unseren Kindern nur geborgt haben, sie ihnen endlich zurückgeben können. Damit wir das auch umsetzen können, stehen wir vor einer Wahl, wo man sich entscheiden kann. Packen wir das jetzt endlich an und zwar nicht nur aus voller Kraft und voller Überzeugung, sondern mit den klugen Gedanken, mit den klugen Ideen, die wir längst haben. Oder wurschteln wir weiter so vor uns hin wie bisher in den letzten Jahren? Ein bisschen Klimaschutz vielleicht, ein bisschen mehr Gerechtigkeit, ein bisschen Kinder und Jugend. Ich glaube, ein bisschen können wir uns jetzt nicht weiter leisten. Die beste Idee ist, Deutschland in den nächsten Jahren die Weichen dafür zu stellen, dass der . Jetzt heißt es volle Kraft für den Klimaschutz. Keine halben Sachen mehr. Und ja, diese Wahl, diese Wahl ist auch eine Generationenwahl. Diese Wahl ist auch eine Generationenwahl. 14 Millionen Kinder und Jugendliche leben in unserem Land und können nicht mit abstimmen. Und das heißt, wir als Erwachsene, wir tragen auch eine Verantwortung dafür zu sagen, was brauchen wir eigentlich in den nächsten vier Jahren? Aber auch eine Verantwortung, uns zu fragen, was braucht eigentlich ein Kind, was gerade acht Jahre alt ist, nicht nur in den nächsten vier Jahren, sondern in den nächsten 80 Jahren. Und da hat die Wissenschaft ziemlich deutlich gemacht: Unsere Kinder, unsere Enkelkinder brauchen, damit sie auch noch so schön und gut leben können wie wir heute. Endlich eine Bundesregierung, die vollen Einsatz gibt beim Klimaschutz. Wenn wir so weitermachen wie bisher, dann werden unsere Kinder nicht das gleiche gute Leben führen können. Und das ist unsere Verantwortung als Erwachsene. Dafür gehen am Freitag wieder Hunderttausende Jugendliche auf die Straße. Und das ist die Entscheidung, die wir treffen können am 26. 9.. Nehmen wir diese Tausenden von Stimmen unserer Kinder und Enkelkinder ernst."
Mehr
Die Erwachsenen müssten die Verantwortung für ihre Kinder und Enkel ernst nehmen, sagte Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock am Donnerstag in Potsdam.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker