VG-Wort Pixel

Video Der "brennende Teufel" läutet die Weihnachtszeit in Guatemala ein

Wenn es weihnachtet, dann brennen in Guatemala die Teufel. Immer zum katholischen Festtag Maria Empfängnis werden Teufelsfiguren durch die Straßen getragen und verbrannt. Die Tradition markiert den Beginn der Weihnachtsfeierlichkeiten. Sie entstand kurz nachdem spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert das mittelamerikanische Land kolonisierten. Die Teufel werden aus Draht, Papier und Holz gebastelt. Mancherorts sind sie über 3 Meter hoch.
Mehr
Wenn es weihnachtet in dem mittelamerikanischen Land, dann brennen die Pappteufel.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker