VG-Wort Pixel

Video Deutsche Gasspeicher zu mehr als 90 Prozent gefüllt

STORY: Die deutschen Gasspeicher haben einen Füllstand von 90 Prozent überschritten. Dies geht aus Daten auf der Internet-Seite der europäischen Gas-Infrastruktur-Unternehmen hervor. Die Bundesregierung peilt einen Füllstand von 95 Prozent ab Anfang November an. Das Zwischenziel von 75 Prozent war Mitte August früher erreicht worden als geplant. Ebenso die Marke von 85 Prozent Anfang September. Die Speicherfüllung gilt als ein entscheidendes Element dafür, dass Deutschland ohne Gas-Abschaltungen durch den Winter kommt. Die deutschen Speicher können insgesamt etwa ein Viertel des pro Jahr benötigten Erdgases aufnehmen. Nach Aussage von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat Deutschland damit trotz fehlender russischer Gaslieferungen die Chance, gut durch den Winter zu kommen. Dafür müssten allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, sagte Habeck am Montag. In Deutschland müsse viel Energie eingespart werden und man müsse Glück mit dem Wetter haben. Im Winter solle das Gas aus den Speichern zur Verfügung gestellt werden. Um im Winter besser mit einem möglichen Totalausfall russischer Lieferungen zurechtzukommen, will die Bundesregierung mit verschiedenen Maßnahmen möglichst hohe Füllstände zu Beginn der Heizperiode erreichen. Derzeit erhält Deutschland Erdgas über Pipelines aus Norwegen, den Niederlanden und Belgien. Zum Jahreswechsel sollen an der deutschen Nordseeküste die ersten beiden Terminals zur Anlandung von Flüssigerdgas in Betrieb genommen werden.
Mehr
Die Speicherfüllung gilt als ein entscheidendes Element dafür, dass Deutschland ohne Gas-Abschaltungen durch den Winter kommt.

Mehr zum Thema

Newsticker