VG-Wort Pixel

Video FDP-Parteitag stimmt Ampel-Koalitionsvertrag zu

Der außerordentliche FDP-Bundesparteitag hat dem Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen am Sonntag mit großer Mehrheit zugestimmt. Bei dem weitgehend digitalen außerordentlichen Bundesparteitag der Liberalen am Sonntag in Berlin votierten 92,24 Prozent der Delegierten dafür. Zuvor hatte FDP-Chef Christian Lindner den Koalitionsvertrag als "Politik des Aufbruchs" gelobt: O-TON FDP-VORSITZENDER CHRISTIAN LINDNER: "Am Ende liegt jetzt nun ein Koalitionsvertrag vor, bei dem ich davon überzeugt bin, dass er nicht geprägt ist dadurch, wo wir uns gegenseitig begrenzt haben. Sondern dieser Koalitionsvertrag ist dadurch geprägt, wo wir uns gegenseitig erweitert und ergänzt haben. Er beschreibt eine neue Politik in unserem Land, eine Politik des Aufbruchs, die, wie wir gesagt haben, mehr Fortschritt wagen will." Die SPD hatte dem Vertrag bei einem Parteitag bereits am Samstag mit 98,8 Prozent zugestimmt. Die Grünen werden das Ergebnis ihrer Mitgliederbefragung am Montag bekannt geben. Sollte es auch dort eine Zustimmung geben, dann könnte der SPD-Kandidat Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag wie geplant zum neuen Bundeskanzler und Nachfolger von Angela Merkel gewählt werden.
Mehr
Bei dem weitgehend digitalen außerordentlichen Bundesparteitag der Liberalen am Sonntag in Berlin votierten 92,24 Prozent der Delegierten dafür.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker