VG-Wort Pixel

Video Laschet: Können mit Ergebnis nicht zufrieden sein

HINWEIS: Dieser Beitrag enthält keinen Sprechertext CDU-SPITZENKANDIDAT ARMIN LASCHET: "Uns war klar, ohne Amtsbonus wird das ein offener, ein harter, ein enger Wahlkampf. Und so ist es auch gekommen. Es ist ein Kopf-an-Kopf Rennen. Dieser Wahlabend ist eine Ausnahmesituation. Wir haben derzeit noch keine gesicherten Endergebnisse, keine gesicherten Zahlen. Aber wir können jetzt schon sagen: Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein. Und trotzdem: Der Ausgang der Wahl ist noch völlig unklar. Es wird ein langer Abend. Und in jedem Fall stellt das Wahlergebnis Deutschland, die Union, alle demokratischen Parteien vor große Herausforderungen. Wir müssen die Weichen stellen für die 20er Jahre. Das kann keine Partei alleine und deshalb bedarf es jetzt einer großen Kraftanstrengung aller Demokratinnen und Demokraten. Wir müssen Gegensätze überwinden und Deutschland zusammenhalten. Es wird erstmals, aller Voraussicht nach, eine Bundesregierung mit drei Bündnispartnern geben können. Und wir als Union haben von unseren Wählerinnen und Wählern einen klaren Auftrag erhalten. Eine Stimme für die Union, ist eine Stimme gegen eine links geführte Bundesregierung."
Mehr
Der Ausgang der Bundestagswahl sei noch völlig unklar, sagte Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker