VG-Wort Pixel

Video Scholz: "Es ist jetzt notwendig, dass sorgfältig aufgeklärt wird"

STORY: (HINWEIS: DIESER BEITRAG IST OHNE SPRECHERTEXT) Bundeskanzler Olaf Scholz in Indonesien: "Ich habe vor einigen Stunden mit Präsident Duda gesprochen und ihm und den Bürgern Polens mein Beileid und auch das Mitgefühl der Bürger unseres Landes ausgesprochen. Das ist ein schrecklicher Vorfall und es ist jetzt notwendig, dass sorgfältig aufgeklärt wird, wie es dazu gekommen ist, dass diese Zerstörungen dort angerichtet werden konnten. Während das jetzt die Aufgabe ist, die wir miteinander haben, findet gleichzeitig ein unveränderter Krieg Russlands gegen die Ukraine statt. Raketenangriffe auf Ziele in der Ukraine sind überall zu verzeichnen. Wir stellen fest, dass Elektrizitätswerke zerstört werden, dass Umspannleitungen getroffen werden, dass Wasserversorgung zerstört wird. Das ist keine akzeptable Form der Kriegsführung in diesem ohnehin ungerechtfertigten Krieg. Und es findet auch statt, während wir hier bei den G20 alle gemeinsam zum Ausdruck gebracht haben, dass dieser Krieg zu Ende gehen soll und dass Russland seine Truppen zurückziehen soll und diese brutalen Attacken einstellen. Wir haben uns im Übrigen über diese Lage auch unter den hier versammelten Nato-Ländern verständigt, sind hier heute Morgen zusammengekommen und haben das sorgfältig besprochen. Es ist wichtig, dass jetzt alle gemeinsam das tun, was jetzt erforderlich ist, nämlich sorgfältig aufzuklären und dafür zu sorgen, dass klar gemacht wird, dass diese unveränderten Aggressionen gegen die Ukraine, diese furchtbare brutale Kriegsführung beendet werden muss."
Mehr
Bundeskanzler Olaf Scholz äußerte sich am Randes des G20-Gipfels zu der Explosion in Polen.

Mehr zum Thema

Newsticker