VG-Wort Pixel

Video Ukraine: Soldaten arbeiten sich weiter vor

STORY: Bei einem Raketenangriff auf einen Wohnblock in der Region Saporischschja sind nach ukrainischen Angaben mindestens sieben Menschen getötet worden. Der Gouverneur der Region berichtete außerdem, zahlreiche Menschen seien unter den Trümmern begraben worden. Mindestens fünf Menschen wurden zunächst vermisst. Der Kreml hatte Sasporischschja in der vergangenen Woche als eine von vier ukrainischen Regionen annektiert und somit zu russischen Territorium erklärt. Die Ukraine startete nach eigenen Angaben eine Gegenoffensive zur Rückeroberung der Gebiete. Präsident Wolodymyr Selenskyj meldet zuletzt den Rückzug Tausender russischer Soldaten nach dem Zusammenbruch der Frontlinie zunächst im Nordosten, dann seit Wochenbeginn auch im Süden. In einer Videoansprache am Donnerstagabend sagt er, ukrainische Streitkräfte hätten mehr als 500 Quadratkilometer und Dutzende Ortschaften im Gebiet um Cherson zurückerobert. Diese Angaben konnten nicht unabhängig überprüft werden. In der ebenfalls von Russland annektierten Region Cherson wuchs zuletzt offenbar die Kritik an der russischen Militärführung. Der stellvertretende Leiter der von Russland eingesetzten Verwaltung von Cherson, Kiril Stremousow, warf den "Generälen und Ministern" in Moskau vor, die Probleme an der Front nicht zu verstehen.
Mehr
Präsident Selenskyj meldet in den vergangenen Tagen den Rückzug Tausender russischer Soldaten nach dem Zusammenbruch der Frontlinie zunächst im Nordosten, dann seit Wochenbeginn auch im Süden. In einer Videoansprache am Donnerstagabend sagt er, ukrainische Streitkräfte hätten mehr als 500 Quadratkilometer und Dutzende Ortschaften im Gebiet um Cherson zurückerobert.

Mehr zum Thema

Newsticker