VG-Wort Pixel

Ungeplant waghalsiger Stunt Snowboarder kollidiert bei Werbedreh mit Auto

Autsch, das hat wehgetan. Snowboarder Ryan Tarbell rammt ein Auto. Bei einem Dreh für das Sportbekleidungslabel 686. Glück für den Snowboarder, was richtig schlimmes ist ihm nicht passiert. 6 Wochen lang war der Mann aber aus dem Geschäft, sagt er in einem Interview mit dem Magazin. "Any News are good news" denkt sich wohl auch das Bekleidungslabel, das die Crash-Szene in einem kurzen Web-Clip verpackt und im Internet geteilt hat. Aber so funktioniert Product Placement natürlich am besten. Allerdings wissen wir jetzt auch, Kleidung von 686 ist zwar super gegen Kälte, vor Autounfällen schützt sie aber nicht.
Mehr
Bei einem Werbedreh für eine Sportbekleidungsmarke rammt Snowboarder Ryan Tarbell ein Auto. Der Crash ging halbwegs glimpflich aus - und das Videomaterial erfüllte dann doch irgendwie seinen Zweck.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker