VG-Wort Pixel

Aufklärer Sea Hunter US-Navy testet ihr neues High-Tech-Spielzeug

Im Krieg der Zukunft wird es wohl keine Soldaten geben: Bestes Beispiel ist das zurzeit größte unbemannte Schiff der Welt, die Sea Hunter. Die US Navy testet das 40 Meter lange Schiff aktuell. Die Entwicklungsabteilung Darpa hat schon jetzt Bilder des Trimarans veröffentlicht. Seine Aufgabe: Entdecken und Aufspüren von U-Booten ganz ohne menschliche Hilfe. Vor allem kleine, leise Diesel-Submarines soll die Sea Hunter mithilfe von Hochfrequenz-Sonaren lokalisieren. Eine Stärke des unbemannten Schiffes ist, dass es nonstop bis zu 90 Tage auf See bleiben kann. Aber wofür das Führerhäuschen an Deck der Sea Hunter? Nur während der aktuellen Testphase nutzt die US Navy den Ausguck, um Kollisionen zu vermeiden, danach wird er abgebaut.
Bewaffnet ist die Sea Hunter übrigens nicht, sie kann sich also nicht gegen andere Schiffe, U-Boote oder Drohnen verteidigen – was vielleicht auch das größte Manko dieser neuen Art der Schifffahrt ist.
Mehr
Die US Navy testet aktuell einen Trimaran, der in Zukunft gegnerische U-Boote aufspüren soll. Das Besondere: Er kann bis zu 90 Tage nonstop auf hoher See bleiben - weil er unbemannt ist.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker