HOME

Kuriose Temperaturlinien: Diese Wetterkarte bringt die Hitzewelle in Europa auf den Punkt

38, 39, 40: Das Wetter dieser Tage ist für manche Menschen nur noch zum Schreien. Ein französischer Meteorologe hat dazu nun eine kuriose Entdeckung auf einer Wetterkarte gemacht.

Wetterkarte Frankreich

Europa schwitzt! Seit Tagen brennt die Sonne über weiten Teilen des Kontinents vom Himmel, an vielen Orten fielen bereits Temperaturrekorde. Besonders heftig trifft es Frankreich: Am Donnerstag werden im Südwesten, vor allem rund um Toulouse 40 Grad und mehr erwartet.

Bereits Anfang der Woche waren Meteorologen deshalb alarmiert – wie ein Foto einer Wetterkarte zeigt. Der Verlauf der Temperaturlinien bildet dabei eine besonders kuriose Formation.

"Schreiende" Wetterkarte sorgt für Lacher auf Twitter

Der französische Meteorologe Ruben Hallali erkennt darin Ähnlichkeit mit einem berühmten Gemälde. 

Hallali teilte seine Prognose für Donnerstag schon Anfang der Woche über Twitter – und erntete dafür sofort hunderte Likes. Die Ähnlichkeit sei verblüffend, kommentierten zahlreiche User.

"Der Schrei" ist weltberühmt

"Der Schrei" ist eines der bekanntesten Bilder der Welt. Es stammt aus dem Jahr 1893 und wurde vom norwegischen Künstler Edvard Munch gemalt. Munch galt als Expressionist und ließ sich beim Erschaffen seiner Kunst oft von der Natur beeinflussen.

Die Inspiration zu "Der Schrei" kam ihm, so schrieb er damals in sein Tagebuch, als er eines Abends mit Freunden auf einem Spaziergang war. Der Sonnenuntergang an diesem Abend hinterließ bei Munch offenbar ein beängstigendes Gefühl, das er später in dem Gemälde zum Ausdruck brachte. 

Ein Badegast duscht sich im Strand- und Freibad nach dem Baden im Bodensee. Rund 20 Grad hat der Bodensee bei Friedrichshafen.
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(