VG-Wort Pixel

Australien Frau meldet Auto mit drei Kindern als gestohlen – die Suchaktion endet in einer Überraschung

Polizeiauto im australischen Bundesstaat New South Wales
Die Polizei gab sofort eine Suchmeldung nach dem Auto mit den drei Kindern raus (Symbolfoto)
© Gustav Sjöholm/ / Picture Alliance
Eine Frau im australischen Camarra meldet einen Autodiebstahl. Das Fatale: In dem Wagen sollen zu dem Zeitpunkt ihre drei Kinder gesessen haben. Die Polizei startet eine Suchaktion, doch die ist schnell beendet - mit überraschendem Ergebnis.

Es waren nur Sekundenbruchteile und schon waren ihre Kinder einem Fremden ausgeliefert. Im australischen Carramar, einem Vorort von Perth im Bundesstaat New South Wales, hat ein Unbekannter ein Auto geklaut, in dem drei kleine Kinder saßen. So meldete es die Polizei. 

Demnach war am Mittwochmittag der Notruf einer Frau eingegangen. Die hatte ihren weißen Toyota Camry gegen 12.30 Uhr an einer Kreuzung abgestellt und war ausgestiegen. Im Auto auf dem Rücksitz saßen zu dem Zeitpunkt ihre drei Kinder im Alter von acht, sieben und zwei Jahren. 

Polizei gibt Suchmeldung raus

Plötzlich näherte sich laut Polizeibericht ein Mann, sprang ins Auto und fuhr weg. Die Frau soll laut Meldung zu diesem Zeitpunkt neben dem Auto gestanden haben. Die Polizei versetzte daraufhin die Bevölkerung via Facebook und Twitter in höchste Alarmbereitschaft, veröffentlichte ein Foto der Kinder mit einer Beschreibung des Wagens und bat darum, sofort Meldung zu machen, sollte jemand das Auto sehen. 

Rund drei Stunden später dann folgte die Entwarnung: Die Kinder wurden nur rund einen Block entfernt in dem angeblich gestohlenen Wagen gefunden. Wie sich herausstellte war die Meldung vom Autodiebstahl offenbar nur ein riesengroßes Missverständnis. 

Autodiebstahl war ein Missverständnis

Denn wie der "9News" später berichtete, hatte die aus dem Irak stammende Frau, die nur wenige Worte englisch sprechen soll, anscheinend einfach nur vergessen, wo genau sie das Auto zuvor abgestellt hatte. Da sie sich offenbar mit der Polizei am Telefon nicht richtig verständigen konnte, gingen die Beamten von einem Diebstahl aus.

US-Cop befreit Kleinkinder aus Auto

Zum Glück waren alle drei Kinder wohlauf, trotzdem sie über Stunden in dem Auto eingeschlossen waren. Sie wurden von Sanitätern betreut, bis sie von ihrem Vater abgeholt wurden. Die Mutter wurde indes zu einer Polizeiwache mitgenommen. Dort sollte mit Hilfe eines Dolmetschers erörtert werden, was genau passiert war. 

Quellen:"9News", Polizei NSW

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker