HOME
Ein Mann unterbrach seine Taxifahrt, um pinkeln zu gehen - und verirrte sich (Symbolbild Taxi).

Kurioser Fall in Österreich

Er stieg aus dem Taxi, wollte nur pinkeln - und musste dann stundenlang gesucht werden

Ein 23-Jähriger hat mit einer Pinkelpause in einem Wald beim österreichischen Attnang-Puchheim eine größere Suchaktion ausgelöst.

Nach zwölf Jahren

Mit diesem Foto sucht eine Frau auf Twitter nach ihrer Freundin – und wird überrascht

NEON Logo
Wird derzeit vermisst: Daniel Küblböck

Kreuzfahrt

Daniel Küblböck: Suchaktion vor kanadischer Küste dauert an

Der unbekannte Jogger aus Berlin auf einem Polizeifoto

Bewusstlos in Park gefunden

Unbekannter Jogger nach vier Monaten im Koma identifiziert

Taucher einer thailändischen Marinespezialeinheit in der Tham-Luang-Höhle

Vermisstes Jugend-Fußballteam

Retter in Thailand schaffen es, Stützpunkt im Inneren der Höhle zu errichten

Thailands Höhlendrama

Vermisste Jugend-Fußballmannschaft

Thailands Höhlen-Drama – "Eine solche Lage hat es in unserem Land noch nie gegeben"

Thailand: Sechs Tage kein Lebenszeichen von den vermissten Fußballern - müssen die Helfer aufgeben?

In Höhle eingeschlossen

Sechs Tage kein Lebenszeichen, steigendes Hochwasser: Was wird aus den vermissten Jungen?

Die Suche nach Flug MH370

Zufallsfund vor Australien

Sie haben nach Flug MH370 gesucht - und lösten zwei ganz andere Rätsel

Feuerwehrmänner suchen in einem Loch in der Nähe des LA River nach dem 13-jährigen Jesse Hernandez

Los Angeles

13-Jähriger kämpft zwölf Stunden in Abwasserrohr ums Überleben

Von Marc Drewello
Die Polizei suchte auf einem Privatgrundstück nach Babyleichen

Makaberes Missverständnis

"Hier ruhen meine Kinder" - Fehlalarm löst Suche nach Babyleichen aus

Die Studentin Malina K. aus Regensburg wird seit Sonntagmorgen vermisst.

Regensburg

Vermisste Studentin Malina K.: Das ist die Hoffnung der Polizei

Von Daniel Wüstenberg
Taucher suchen einen Teilbereich der Elbe nach dem vermissten HSV-Manager Timo Kraus ab

Taucheinsatz

Suche nach HSV-Manager: Polizei findet keine Hinweise in Elbe

Mark Zuckerberg während eines Vortrags - Facebook hat seine Posts zur US-Wahl gelöscht
Ticker

News des Tages

Facebook löscht Posts von Mark Zuckerberg zur US-Wahl - aus Versehen

Wieder hat die Polizei nach den Vermissten aus Drage gesucht - und wieder nichts gefunden

Vermisste Familie Schulze

Suche nach Mutter und Tochter bleibt ergebnislos

Die Polizei in Potsdam sucht nach dem kleinen Elias. Der Sechsjährige kam gestern Abend vom Spielen nicht nach Hause zurück.

Vermisster Elias

Fieberhafte Suche nach verschwundenem Sechsjährigen

Die Polizei in Potsdam sucht nach dem kleinen Elias. Der Sechsjährige kam gestern Abend vom Spielen nicht nach Hause zurück.

Sechsjähriger aus Potsdam

Taucher, Hubschrauber und Hunde suchen nach Elias

Mit dem Onkel durchgebrannt

Eltern starten Suchaktion für vermisste Josephine

Der 40-jährige Angeklagte im Landgericht Nürnberg-Fürth: Nach Überzeugung des Gerichts erwürgte er seine 32 Jahre alte Lebensgefährtin im Sommer 2013.

Nürnberg

Bräutigam muss nach Brautmord lebenslang in Haft

Dramatische Rettungsaktion

Polizei befreit Ponyreiterin aus Morast

Suchaktion auf Facebook

Die Flaschenpost vom Plauer See

Von Katharina Grimm

Türkische PKK-Rebellen

Armee beendet Suche nach entführtem Abgeordneten

Vermisster Zehnjähriger auf Amrum

Polizei bittet Urlauber um Hilfe bei Suche nach Sebastian

Nordseeinsel Amrum

Großaufgebot der Polizei sucht nach zehnjährigem Sebastian

Keine Jagd mehr auf Yvonne

Ruhepause für die Sommerloch-Kuh

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.