HOME

Live Oak, Florida: Drei kleine Kinder sterben in Kühltruhe

Die Kinder spielten draußen an der frischen Luft und waren plötzlich verschwunden. Schon nach kurzer Zeit begann die Suche nach ihnen - das Ergebnis der Suchaktion war ein schwerer Schock.

Live Oak ist eine kleine Gemeinde im Norden Floridas unweit der Staatsgrenze zu Georgia. Drei Kinder kamen dort zu Tode, nachdem sie in eine Kühltruhe geklettert waren.

Live Oak ist eine kleine Gemeinde im Norden Floridas unweit der Staatsgrenze zu Georgia. Drei Kinder kamen dort zu Tode, nachdem sie in eine Kühltruhe geklettert waren.

In der kleinen Stadt Live Oak m Norden Floridas bewegt das Schicksal dreier Kinder die Menschen. Offenbar kletterten die sechs, vier und ein Jahr alten Spielkameraden gemeinsam in eine Kühltruhe. Als die drei schließlich entdeckt wurden, kam jede Hilfe zu spät.

Das Büro des örtlichen Sheriffs vermutet ein tragisches Unglück. Zwar werde das Geschehen staatsanwaltlich untersucht, heißt es auf der Facebook-Seite des Suwannee County Sheriff's Office. Ein krimineller Hintergrund sei aber unwahrscheinlich.

Es war der vergangene Sonntag, als das Unglück mehreren Berichten zufolge seinen Lauf nahm in der gut 7000 Einwohner zählenden Gemeinde: Ein sechsjähriger Junge und seine einjährige Schwester spielten draußen mit einem befreundeten vierjährigen Kind. Laut Ermittlungen der Polizei wurden sie dabei von der Mutter des Geschwisterpaars beaufsichtigt. Nur kurz sei die Mutter ins Haus gegangen, um zur Toilette zu gehen. "Sie war zehn oder 15 Minuten weg", sagte Suwannee-County-Sheriff Sam St John in einem Statement für die Presse am Dienstag. Doch diese Zeit war offenbar schon zu lang. Als die Frau zurückkam, konnte sie die Kinder nicht mehr entdecken.

Panische Suche - wo sind die Kinder?

Sogleich habe sie die Großmutter geweckt, die ebenfalls in dem Haus der Familie wohnt und sich vor ihrer Nachtschicht schlafen gelegt hatte, heißt es im Bericht des Sheriffs. Beide Frauen hätten dann begonnen, das Areal und ein angrenzendes Grundstück mit einem leerstehenden Haus abzusuchen.

Schließlich schauten sie in einer Kühltruhe nach, die laut den Ermittlungen seit Kurzem auf ihrem Grundstück stand. Die Truhe sei nicht in Betrieb und nicht angeschlossen gewesen, schreibt unter anderem die BBC.

Offenbar hatten es die Kinder beim Spielen irgendwie geschafft, in die Truhe zu klettern, so das Ergebnis der ersten Untersuchungen zu dem Fall. Dabei muss der Deckel und ein Schließhaken so unglücklich zugefallen sein, dass die Kinder es nicht mehr schafften, die Truhe aus eigener Kraft von innen zu öffnen. Vermutlich erstickten sie.

Sheriff des Bezirks in Florida tief erschüttert

Wie lange die Suche nach den Kindern dauerte, geht aus den Berichten nicht hervor. Als Mutter und Oma die Kinder schließlich fanden, wählten sie den Berichten zufolge den Notruf und versuchten, die Kinder wiederzubeleben. Rettungskräfte brachten die drei noch ins Krankenhaus – aber alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Sheriff Sam St John zeigte sich tief bewegt und erschüttert. "Worte können nicht beschreiben, wie mir das Geschehene das Herz bricht“, sagte er. Es sei herzzerreißend, wenn Kinder so zu Tode kommen. Das Florida Department of Children and Families, eine staatliche soziale Einrichtung, hat ebenfalls eine Untersuchung des Falles gestartet.

Quellen: BBCSuwannee County Sheriff's Office


Themen in diesem Artikel