HOME

Mordserie nach Ausbruch: Jaguar büxt aus Zoogehege aus und tötet sechs Tiere

In einem Zoo in New Orleans, im US-Bundesstaat Louisiana, ist ein Jaguar aus seinem Gehege ausgebrochen. Die Raubkatze ging danach stundenlang auf Beutetour. Am Ende waren sechs Tiere tot.

Ein Jaguar hat in den USA sechs Tiere in einem Zoo getötet

Ein Jaguar hat in den USA sechs Tiere in einem Zoo getötet (Symbolfoto)

Picture Alliance

Den Mitarbeitern im Audobun Zoo in New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana muss sich ein furchtbares Bild geboten haben. Sechs Tiere lagen tot in ihrem Gehege. Getötet von einem Jaguar, der selbst aus seinem ausgebrochen war.

Wie der Zoo mitteilt, bemerkten Mitarbeiter den Ausbruch am Samstagmorgen um kurz nach 7 Uhr. Der dreijährige Valerio tötete vier Alpakas, ein Emu und einen Fuchs bevor er fast eine Stunde später von einem Tierarzt sediert und zurück in sein Gehege gebracht wurde. Drei weitere Tiere wurden bei dem Vorfall verletzt. 

Jaguar soll nicht eingeschläfert werden

Das Tier würde jedoch nicht eingeschläfert werden, heißt es. "Der Jaguar hat das gemacht, was Jaguars eben machen", so Joel Hamilton, Vizepräsident des Zoos. Man werde den Vorgang jedoch genau untersuchen. 

jek