HOME

CNN-Türk: Moderator bricht Interview mit Oppositionellen ab, weil der über Steuerverschwendung spricht

Ekrem Imamoglu  hat die Bürgermeisterwahl in Istanbul gewonnen - doch im Amt ist er nicht. Auch das Fernsehen tut sich schwer mit ihm: Als der Oppositionelle bei CNN-Türk über Steuergeldverschwendung spricht, bricht der Moderator das Interview ab.

Der bei den Kommunalwahlen in der Türkei zum Bürgermeister von Istanbul gewählte Ekrem Imamoglu

Sendepause: Der zum Bürgermeister von Istanbul gewählte Ekrem Imamoglu, durfte bei CNN Türk nicht fertig sprechen

AFP

Der vorzeitige Abbruch eines Fernsehinterviews mit dem Istanbuler Oppositionskandidaten Ekrem Imamoglu sorgt in der Türkei für scharfe Kritik. Der Moderator Ahmet Hakan beendete Gespräch mit Imamoglu im Sender CNN Türk eine halbe Stunde früher als geplant, weil der CHP-Politiker über die Verschwendung von Steuermitteln durch die Bürgermeister der Regierungspartei AKP sprechen wollte. Der Oppositionelle hatte moniert, dass Millionen Lira für unnötige Dienstwagen und nicht realisierte Projekte ausgegeben würden.

Imamoglu hatte bei Bürgermeisterwahl gesiegt

Imamoglu hatte die Kommunalwahl in Istanbul am 31. März knapp gewonnen und war zwei Wochen später als Bürgermeister eingesetzt worden. Nach einer Beschwerde der AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan ordnete die Wahlkommission Anfang Mai aber eine Wiederholung der Wahl am 23. Juni an.  CNN Türk und die viele anderen Medien in der Türkei stehen unter der Kontrolle regierungsnaher Konzerne. CNN Türk wurde vergangenes Jahr an die Demirören-Gruppe verkauft, die enge Verbindungen zu Erdogan hat. Die Oppositionsparteien kritisieren seit langem, dass ihre Politiker im Fernsehen kaum Sendezeit erhalten, während die Kundgebungen des Regierungslagers in voller Länge übertragen werden.     

Die Journalistin Sevilay Yilman sprach nach Abbruch der Sendung auf Twitter von einer "großen Schande". Der Musiker Ferhat Tunc warf dem Moderator "Rückgratlosigkeit und Feigheit" vor, während der Journalist Atilla Tas schrieb, statt "Neutrale Zone" sollte Hakans Sendung "Die Stimme seines Herren" heißen. 

Türkei: Erfolg für Erdogan: Wahl in Istanbul muss wiederholt werden
np / AFP