VG-Wort Pixel

Nachbarschaftshilfe Krebskranker Landwirt kann seine Baumwolle nicht ernten – alle Nachbarn springen ein

Baumwollfeld zur Geschichte über einen an Leukämie erkrankten Landwirt
"Ich erhielt so viel Hilfe, dass ich sogar einige Angebote zurückweisen musste", sagte der an Leukämie erkrankte Landwirt Greg Bishop 
© iStockphoto / Getty Images
In Texas schaffte es ein krebskranker Landwirt aus gesundheitlichen Gründen nicht, seine Baumwolle abzuernten. Doch zum großen Glück lebt er in einer sehr hilfsbereiten Gemeinschaft.

"Ich erhielt so viel Hilfe, dass ich sogar einige Angebote zurückweisen musste", sagte Greg Bishop "cnn.com", die zuerst über ihn berichtet hatten. Bei dem Landwirt aus Floyd County in Texas wurde im September Leukämie diagnostiziert. Zurzeit erhält er eine Chemotherapie, weshalb er keiner schweren Arbeit nachgehen kann. Als Landwirt ist diese Tatsache sehr schnell eine existenzielle Frage, denn auf Bishops Feldern stand die Baumwollernte an. Doch Bishops Nachbarn ließen ihn nicht im Stich: Am Montag tauchten sie überraschend bei ihm auf – und zwar mit 20 Baumwollpflückmaschinen. Damit ernteten sie Bishops gesamtes Ackerland, ca. 182 Hektar.

Diagnose Leukämie

Aaron Hendricks, Vorsitzender der örtlichen Kooperative kennt Bishop seit 25 Jahren als ein engagiertes Mitglied der Dorfgemeinschaft: "Nie würde er jemanden um Hilfe bitten. Er selbst wäre aber der Erste, der seine Hilfe anböte, wenn jemand sie bräuchte. 80 bis 90 Personen kamen sofort zu Hilfe, als sie von Bishops Problem hörten", sagte Hedricks "cnn.com".

Ein ortsansässiges Unternehmen spendierte 75 Hamburger für die Hilfsaktion, die dankbar und restlos vertilgt wurden. Am Ende waren 1200 Baumwollballen im Wert von 420.000 US-Dollar (ca. 370.000 Euro) geerntet. "Wir fingen um 10 Uhr morgens an und waren um kurz vor drei schon fertig. Bishop allein hätte dafür etwa zwei bis drei Wochen gebraucht", so Hendricks.

"Er hat gerade wahrlich andere Sorgen, als sich um die Ernte zu kümmern", sagte Dave Carthel, ein alter Schulfreund von Bishop, dem örtlichen Sender KCBD. "Wir alle waren sehr froh, dass wir helfen und unseren Teil beitragen durften."

Quellen: "cnn.com" / kcbd.com

km

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker