HOME

Bund plant Ende 2020 erste Ernte von medizinischem Cannabis

Frankfurt/Bonn - Bemühungen für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland kommen nur langsam voran. 79 Unternehmen hätten in der laufenden Ausschreibung Angebote abgegeben, teilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte mit. Das Amt will die Zuschläge bis Mitte des Jahres erteilen und erwartet im vierten Quartal 2020 die erste Ernte. Seit der Liberalisierung im Frühjahr 2017 erlebt medizinisches Cannabis einen Boom. Ärzte und Apotheker berichten von steigender Nachfrage, genaue Daten gibt es nicht.

Cannabis-Blüten

Rechtsstreitigkeiten bremsen

Bund plant erste Ernte von medizinischem Cannabis für 2020

Baumwollfeld zur Geschichte über einen an Leukämie erkrankten Landwirt

Nachbarschaftshilfe

Krebskranker Landwirt kann seine Baumwolle nicht ernten – alle Nachbarn springen ein

Kartoffelernte

Schlechte Ernte

Kartoffelpreise steigen um mehr als die Hälfte

Kellnerin trägt Bier zum Gast

Folgen der Dürre

Magere Hopfenernte könnte Bierpreise "spürbar" steigen lassen

Rotwein in diesem Jahr "vollmundig"

Winzer ziehen Rekordbilanz nach warmem Sommer

Vertrockneter Rotkohl auf einem Feld

Branchenverband berichtet von "verheerender" Ernte beim Herbstgemüse

Rekordsommer 2018

Supermarktpreise: Dieses Gemüse wird jetzt teurer – und dieses günstiger

Rauchende Schlote in der nordchinesischen Stadt Tianjin
+++ Ticker +++

News des Tages

US-Forscher melden Rekordausstoß von Treibhausgasen im vergangenen Jahr

Traktor pflügt über ausgedörrten Boden

Bauern erwarten schlimmste Ernte dieses Jahrhunderts und fordern Hilfe

Pommes, Milch, Getreide: Welche Produkte durch den Super-Sommer teurer werden könnten

Aufgrund anhaltender Hitze

Pommes, Milch, Gemüse: Welche Produkte durch die Dürre teurer werden könnten

Trockenheit in Brandenburg

Bauern erwarten "schlechteste Ernte dieses Jahrhunderts"

Supermarkt

ARD-Doku "Europas dreckige Ernte"

Warum Sie kein Obst und Gemüse aus Spanien und Italien kaufen sollten

Von Denise Snieguole Wachter
Modell von Eden-ISS

Gemüseanbau im deutschen Antarktisgewächshaus Eden-ISS läuft auf vollen Touren

Die Sträucher auf den Erdbeerfeldern hängen voll - trotzdem vergammeln sie massenweise

Schlechte Ernte?

Warum auf den Feldern Erdbeeren massenweise vergammeln - es liegt nicht am Wetter

Von Denise Snieguole Wachter
Die Kälte sorgt dafür, dass der deutsche Spargel wohl erst nach Ostern auf dem Tisch landet

Ernte in Deutschland

Die erneute Kältewelle bedeutet schlechte Nachrichten für alle Spargel-Fans

Schlechtes Wetter vermasselt die Ernte

Wetter-Auswirkungen

Mieses Wetter vermasselt die Ernte: Werden Obst und Gemüse jetzt teurer?

Spargelsaison

Spargelsaison

12 kuriose Fakten zu Spargel

Im ländlichen Burkina Faso errichten die Kooperationspartner eine Messstation

Klimawandel

Sage mir, wann der Regen kommt

Türkei

Feldarbeit und Co.

Wie Flüchtlingskinder in der Türkei als billige Arbeitskräfte missbraucht werden

Karotte rettet Ehering

Großes Glück

Die vielleicht schönste Geschichte des Tages: Karotte rettet Ehering

Maisfelder vertrocknen Deutschlandweit

Landwirtschaft

Schlechte Ernte wegen Hitzewelle: Steigen die Verbraucherpreise?

Nach bescheidener Ernte

Deutsche Winzer verkaufen weniger Wein ins Ausland

Bauern-Panne in den Niederlanden

Diese Ernte geht daneben

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.