Anzeige
Anzeige

Zerfallender Luxus Lost Places: Riesiges Geister-Hotel in Spanien rottet seit 20 Jahren vor sich hin

Sehen Sie im Video: Lost Places – Geister-Hotel in Spanien rottet seit 20 Jahren vor sich hin.






Es sollte einmal viele Gäste aus der ganzen Welt empfangen: Das Luxus-Hotel am Strand von El Algarrobico in der spanischen Region Almería. Doch das Riesen-Hotel mit geplanten 411 Zimmern wurde nie fertiggestellt und so rottet es nun seit mehr als 20 Jahren vor sich hin. Für die Anwohner der Region kein schöner Anblick. Und auch vor Baubeginn gab es schon Proteste von Umweltschützern. Der Grund: Das Baugelände dieses Hotels liegt inmitten eines geschützten Naturparks. Vor allem Greenpeace setzte sich damals für einen Baustopp ein. Mit Plakaten bezeichneten sie die Anlage als „illegal". Mit Erfolg, nach zwei Jahren erteilte ein Gericht einen Baustopp. Es folgten jahrelange Rechtsstreits. Der Bau, unterbrochen… 2016 erklärte Spaniens oberstes Gericht den Bau als illegal, doch was mit der teilweise fertiggestellten Hotel-Anlage passieren soll, wurde in dem Prozess nicht entschieden. Es bleibt also abzuwarten, was mit dem Luxus-Geister-Hotel mitten am Strand passieren wird.

Es sollte einmal viele Gäste aus der ganzen Welt empfangen: Das Luxus-Hotel am Strand von El Algarrobico in der spanischen Region Almería. Doch das Riesen-Hotel mit geplanten 411 Zimmern wurde nie fertiggestellt. Heute ist es ein Luxus-Geister-Hotel.

Das könnte Sie auch interessieren: Vor 30 Jahren versunken – Dürre legt Geisterstadt in Spanien frei.

Mehr zum Thema

Newsticker

VG-Wort Pixel