VG-Wort Pixel

Unfall auf Mallorca 25-Jähriger rast mit seinem Wagen ins Meer – dann bekommt er unerwartete Hilfe



Ende einer rasanten Autofahrt:


Dieser Wagen landet vor der Küste Mallorcas im Meer.


Der 25-jährige Fahrer rast über die Klippen bei Son Verí Nou, circa 20 Kilometer südlich von Palma.


In hohem Tempo überquert er die Uferpromenade – eine reine Fußgängerzone – und verliert dann die Kontrolle über sein Fahrzeug.


Doch er hat Glück im Unglück.


Jugendliche Radfahrer retten den Mann an der Unglücksstelle aus dem kalten Wasser.


Polizeitaucher untersuchen, ob sich noch weitere Insassen in dem Unfallwagen befinden.


Der Mann kommt zunächst in ein Krankenhaus. Lokalen Medienberichten zufolge steht er bei der Fahrt unter Drogen.


Er wird von der Polizei wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und Gefährdung im Straßenverkehr angeklagt.
Mehr
Auf Mallorca rast ein Mann mit seinem Auto erst durch eine Fußgängerzone – dann stürzt er von einer Klippe ins Meer. Radfahrer retten den 25-Jährigen, der wegen Drogenmissbrauchs von der Polizei verhaftet wird.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker