HOME

Kathedrale in Flammen: So sieht es nach dem verheerenden Brand im Inneren von Notre-Dame aus

Es wurde alles dafür getan, die berühmten Schätze aus der brennenden Kathedrale Notre-Dame zu bergen. Wie steht es um das herrliche Rosettenfenster und die Große Orgel? Erste Bilder aus dem Inneren der Kathedrale.

Feuer im Kirchenschiff

Der Blick aus der Luft zeigt das Ausmaß des Brandes: Das gesamte Kirchenschiff steht in Flammen

AFP

Die Kathedrale Notre-Dame de Paris ist nicht nur von unschätzbarem kulturellen Wert, die meisten Menschen, die den prächtigen Bau schon einmal betreten haben, fühlen auch eine emotionale Verbindung zu dem Gotteshaus mit seiner charakteristischen Silhouette. 180 Jahre lang hat es gedauert, die römisch-katholische Kirche zu errichten und nach dem Großbrand am 15. April ist noch nicht sicher, was alles gerettet werden kann. Das 130 Meter lange, 48 Meter breite und 35 Meter hohe Kirchenschiff stand in Flammen. Die hölzernen Konstruktionen sowie der sogenannte Vierungsturm auf dem Dach sind verloren, aber wie zum Beispiel die Fenster die Hitze überstanden haben, muss sich erst noch zeigen. Die Rosette mit einem Durchmesser von zwölf Metern gehört zu den größten Europas. Ebenso große Sorge gilt der sogenannten Großen Orgel. Notre-Dame ist seit 1979 Weltkulturerbe der Unesco.

Feuer von Notre-Dame: Jesu Dornenkrone: Diese unbezahlbaren Schätze konnten aus den Flammen gerettet werden
bal
Themen in diesem Artikel