VG-Wort Pixel

Afghanistan Das "Slice" in Kabul: Hier setzen junge Leute ein Zeichen gegen den Terror

Das ist das "Slice" – ein absoluter Hotspot. Hier treffen sich It-Girls und Diplomatensöhne. Und zwar mitten in Kabul in Afghanistan. Ein Café zwischen Alltag und Anschlägen. Auf den Tellern der Gäste findet man amerikanisches Fast Food, türkische Spezialitäten und traditionelle afghanische Gerichte. Farid Ahmad Amiri hat das "Slice" gegründet. Er ist eigentlich Anwalt, hat in Amerika studiert. Und vor zwei Jahren aus der Bäckerei den Szene-Treffpunkt Kabuls gemacht. Den Erfolg der "Slice Bakery" verdankt der 29-Jährige seinem großen Bekanntenkreis und prominenter Kundschaft. Der afghanische Popstar Aryana Sayeed empfiehlt das Geschäft auf ihrer Facebook-Seite. Und auch der Medienunternehmer Saad Mohseni. Die Bekanntheit der Gäste macht das Geschäft zu einem möglichen Anschlagsziel. Doch die Sicherheit hat für ihn einen sehr hohen Stellenwert. Die unsichere politische Situation könnte ihn seinen Job als Anwalt kosten – oder auch die "Slice Bakery". Im schlimmsten Fall verliert er beides.
Mehr
Farid Ahmad Amiri hat vor zwei Jahren das "Slice" gegründet. In Kabul machte er so eine Bäckerei zum Szene-Treffpunkt. Doch die prominenten Gäste machen das Geschäft auch zu einem möglichen Anschlagsziel.
Von Rashed Payam und Florian Saul

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker