HOME
Donald Trump muss sich vor dem US-Senat verantworten
+++ Ticker +++

News von heute

Weg zum Impeachment frei: Anklagepunkte gegen Trump werden an Senat übermittelt

USA und China schließen Handelsabkommen +++ Putin will den Chef der Steuerbehörde zum Ministerpräsidenten machen +++ Russische Regierung tritt zurück +++  Nachrichten des Tages im stern-Ticker.

Afghanistan fürchtet nach Tötung Soleimanis mehr Gewalt

Aschraf Ghani

Betrugsvorwürfe

Amtsinhaber Ghani führt bei Präsidentenwahl in Afghanistan

Aschraf Ghani liegt bei Präsidentenwahl in Afghanistan vorn

Trump makes unannounced Thanksgiving trip to US troops in Afghanistan: AFP

Vorläufiges Ergebnis: Absolute Mehrheit für Ghani bei afghanischer Präsidentenwahl

Greta Thunberg nach ihrer Ankunft in Lissabon 
+++ Ticker +++

News von heute

Spanischer Verein bietet Greta Thunberg Esel für die Weiterreise an

AKK in Transportpanzer

Truppenvisite

Afghanistan-Besuch: mit AKK im endlosen, endlosen Krieg

Von Ruben Rehage
Auf einer Kreuzung in Düsseldorf liegen lauter Demonstranten. Einer hält ein Stoppschild mit mit "Stop CO2" hoch

Die Morgenlage

Neue Proteste von "Fridays for Future" in mehr als 500 deutschen Städten erwartet

Donald Trump, Präsident der USA, besucht amerikanische Truppen auf der Bagram Air Base nördlich von Kabul

Überraschungsbesuch

Trump besucht US-Truppen an Thanksgiving in Afghanistan – "Deal" mit Taliban?

Trump in der US-Militärbasis Bagram

Trump stattet US-Soldaten in Afghanistan Überraschungsbesuch ab

US-Verteidigungsminister Mark Esper

US-Verteidigungsminister Esper zu unangekündigtem Besuch in Kabul eingetroffen

Abdullah am Samstag bei der Stimmabgabe

Abdullah erklärt sich nach afghanischer Präsidentenwahl zum Sieger

Verletzter in einem Rettungswagen in Kabul

22 Tote und 38 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Kabul

Per Twitter sagte Donald Trump die Friedensverhandlungen mit den Taliban ab. 

Der endlose Krieg

Trotz Deals in Reichweite: Trump sagt Taliban-Gespräche ab – per Twitter

Trump erklärt Verhandlungen mit Taliben für beendet

Trump verkündet Abbruch der Friedensverhandlungen mit den Taliban

Ein Verletzter im Wasir Akbar Chan-Krankenhaus

Mindestens fünf Tote bei Explosion einer Autobombe in Kabul

Explosion bei Hochzeitsfeier in Kabul

Mehr als 60 Tote und 180 Verletzte bei Anschlag auf Hochzeitsfeier in Kabul

Amar* floh vor den Taliban – und fand in Deutschland die große Liebe
Reportage der Woche

Die Geschichte eines jungen Afghanen

Amar floh vor den Taliban – und fand in Deutschland die große Liebe

NEON Logo
Der Ort des Autobomben-Anschlags in Kabul

Mindestens 14 Tote und 145 Verletzte durch Anschlag in Kabul

Blick von außen auf ein Flugzeug, hinter den Scheiben sind Menschen zu sehen
Reportage

Von Leipzig-Halle nach Kabul

Die Reise, die niemand antreten möchte - im Abschiebeflieger nach Afghanistan

Taliban bei Verhandlungen in Moskau

Gespäche in Doha

Die USA verhandeln mit der Taliban - steht Afghanistan kurz vor dem Frieden?

Stuttgart: Ein zugedeckter Leichnam liegt auf einer Straße
+++ Ticker +++

News von heute

Mann in Stuttgart getötet - Täter flüchtet auf Fahrrad

Rauchwolken am Anschlagsort

Neun Tote bei Anschlag auf Wahlkampfbüro in Kabul

Stena Impero
+++ Ticker +++

News von heute

Teheran setzt zwei britische Schiffe in der Straße von Hormus fest

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?