HOME

Trotz Bomben und Taliban: Klimademo auch in Kabul

Kabul - An den globalen Demonstrationen gegen die Erderwärmung haben sich gestern sogar Jugendliche in der afghanischen Hauptstadt Kabul beteiligt. Mehrere Dutzend junge Leute demonstrierten mit Plakaten, auf denen stand: «Bestreitet nicht länger, dass unser Planet stirbt» und «Kleine Hände können die Welt verändern». Andere forderten, die Waffen niederzulegen und aufs Fahrrad umzusteigen. Der Demonstrationszug wurde von Soldaten mit Schnellfeuergewehren geschützt. Die Menschen in Kabul leiden nicht nur unter den ständigen Terroranschlägen, die Stadt erstickt auch am Smog.

Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Taliban-Angriff

Viele Tote nach Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Anschlag bei Wahlkampfveranstaltung in Afghanistan

Auf Wahlkampfveranstaltung

Fast 50 Tote bei zwei schweren Anschlägen in Afghanistan

Verletzter in einem Rettungswagen in Kabul

22 Tote und 38 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Kabul

Kontrollpunkt

Krieg in Afghanistan

Taliban: Weiter zu Abkommen mit den USA bereit

US-Soldat in Afghanistan getötet

Explosion nahe US-Botschaft in Kabul am Jahrestag von 9/11

Afghanistan

Trump: Friedengespräche "tot"

Taliban erobern zwei Bezirke in Nordafghanistan

Per Twitter sagte Donald Trump die Friedensverhandlungen mit den Taliban ab. 

Der endlose Krieg

Trotz Deals in Reichweite: Trump sagt Taliban-Gespräche ab – per Twitter

Bundespolizei setzt Afghanistan-Mission vorerst aus

Kabul: Anhaltende Taliban-Gewalt ist Hindernis für Frieden

Trump sagt Friedensgespräche mit Taliban nach Anschlag ab

Trump

Nach Anschlag in Kabul

Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Trump erklärt Verhandlungen mit Taliben für beendet

Trump verkündet Abbruch der Friedensverhandlungen mit den Taliban

Trump sagt Friedensverhandlungen mit Taliban nach Anschlag ab

Mindestens zehn Tote bei Anschlag in Kabul

Ein Verletzter im Wasir Akbar Chan-Krankenhaus

Mindestens fünf Tote bei Explosion einer Autobombe in Kabul

Explosion an Kontrollposten in afghanischer Hauptstadt Kabul

Explosion mit Rauch- und Feuerentwicklung

News im Video

Zahlreiche Tote nach Explosion und Schüssen in Kabul

Mindestens fünf Tote nach Autobombenanschlag in Kabul

Taliban-Angriffe überschatten Friedensbemühungen

Taliban greifen Kundus an

Kämpfe in Afghanistan

Taliban überfallen weitere Provinzhauptstadt

US-Gesandter: Abkommen mit den Taliban greifbar

Taliban greifen weitere Provinzhauptstadt in Afghanistan an

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.