Terrorexperte Guido Steinberg zur Terrorgefahr aus Afghanistan: "Für die Taliban ist der Anschlag auf den al-Kaida-Chef eine Blamage"

Guido Steinberg bei einer Pressekonferenz
Guido Steinberg ist promovierter Islamwissenschaftler und forscht bei der Stiftung Wissenschaft und Politik unter anderem zu islamistischem Terrorismus
© Eventpress Rekdal / Picture Alliance
Terrorexperte Guido Steinberg spricht mit dem stern über den Mordanschlag auf al-Kaida-Chef Al-Zawahiri, das Dilemma der Taliban und eine neue Terrorgefahr für Deutschland.

Herr Steinberg, vor einigen Tagen tötete eine US-Drohne al Kaida Chef al-Zawahiri. Hat es Sie überrascht, dass einer der am meisten gesuchten Männer der Welt einfach so in Kabul wohnen konnte?
Nein. Dass sich führendes al Kaida-Personal in Afghanistan aufhält, war bekannt. Geheimdienste hatten bereits in einem Uno-Bericht von Juni darauf hingewiesen. Trotzdem ist es überraschend, dass der al-Kaida-Chef so mutig war, nach Kabul zu ziehen, wo er damit rechnen musste, dass die USA noch Geheimdienstinformationen beziehen. Das ist aus meiner Sicht ein Indiz für das große Selbstbewusstsein, mit dem al Kaida seit dem Sieg der Taliban im vergangenen Jahr operiert hat.


Mehr zum Thema



Newsticker