VG-Wort Pixel

Ländervergleich So viel Leitungswasser verbrauchen die Europäer

Ländervergleich: So viel Leitungswasser verbrauchen die Europäer
© Statista
Leitungswasser ist in Europa ein selbstverständliches Gut. Wie sehr sich der Verbrauch innerhalb der EU-Länder unterschiedet, zeigen Daten der Europäischen Kommission. Demnach verbrauchen die Italiener am meisten.

Kochen, duschen, trinken – Leitungswasser wird im Alltag für viele Dinge genutzt. Dabei verbrauchen einige Menschen mehr als andere. Wie sehr sich der Verbrauch innerhalb der EU-Länder unterschiedet, zeigen Daten der Europäischen Kommission für 2016. Demnach verbrauchen die Italiener mit 243 Litern pro Tag und Kopf mit Abstand am meisten Wasser. Es folgen die Bulgaren mit 191 Litern und die Griechen mit 177 Litern, wie die Grafik von Statista zeigt.

Die Deutschen verbrauchen durchschnittlich 122 Liter pro Kopf und Tag – weniger als in vielen anderen Ländern: Bei den Briten sind es 150 Liter, bei den Spaniern 130 und bei den Franzosen 128 Liter. Deutlich geringer ist hingegen der Verbrauch in den östlichen Staaten, allen voran Litauen mit 61 Litern pro Kopf und Tag. Am niedrigsten ist der Wert allerdings mit 50 Litern auf Malta.

Statista

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker