HOME
Feuerwehrfahrzeug in Heidelberg

Bürger reagierten mit Hamsterkäufen

Trinkwasseralarm in Heidelberg aufgehoben – Grund für Blaufärbung des Wassers bekannt

Aufatmen in Heidelberg. Die Warnung vor der Benutzung des Leitungswassers ist aufgehoben. Untersuchungen haben keine gesundheitsgefährdende Verschmutzung gezeigt. Zuvor hatten Bürger mit Hamsterkäufen auf die Warnung reagiert.

Von Daniel Wüstenberg
Leitungswasser wird in Deutschland extrem gut kontrolliert

Leitungswasser

Die Wahrheit über Wasserfilter: Fünf gute Gründe, auf sie zu verzichten

Wasserfilter bergen ein Keimrisiko

NDR-"Markt"-Test

Labortest zeigt: Wasserfilter sind Brutstätte gefährlicher Keime

Wasserfilter bergen ein Keimrisiko

NDR-Untersuchung

Labortest zeigt: Wasserfilter sind Brutstätte gefährlicher Keime

Von Daniel Bakir
Jahresrückblick

Gastrozoff des Jahres

Til Schweiger, Attila Hildmann und Trump – darüber wurde in der Gastronomie gestritten

Von Denise Snieguole Wachter
Kleine Kunststoffpartikel, die in Peeling Gel sind

Besorgniserregende Studie

Trinkwasser-Studie zu Mikroplastik in der Kritik

Grohe-Chef Michael Rauterkus

Wie man aus Leitungswasser ein Luxusprodukt macht

Von Daniel Bakir

Beitrag vom 03.06.2015

Kann man das bedenkenlos trinken? Der stern TV-Leitungswasser-Test

stern TV Logo
Wasserstreit: In welchen Restaurant kostet Wasser am meisten?

Restaurants der Promis

Irrer Wasserstreit: Bei Henssler zahlen Kunden noch mehr als bei Schweiger

Til Schweiger und seine damalige Lebensgefährtin Marlene Shirley bei der Eröffnung seines Restaurants "Barefood Deli" in Hamburg

Posse um Leitungswasser

Kleinkrieg gegen Schweiger geht weiter - "Mopo" druckt provokante Gegendarstellung

Von Daniel Wüstenberg
Pinkes Leitungswasser in Kanada

Kanada

Pinkes Leitungswasser sprudelt aus Hahn – was war da denn los?

Tim Mälzer und Til Schweiger

Restaurant "Barefood Deli"

Tim Mälzer verteidigt Til Schweiger: "Nehme ihm das Konzept ab"

Til Schweiger
Interview

Til Schweigers Restaurant

Leitungswasser-Abzocke? "Viel frecher ist der Preis für sein Bier"

Von Denise Snieguole Wachter
Til Schweiger: Schauspieler reagiert auf Leitungswasser-Abzocke

Teures Leitungswasser?

So reagiert Til Schweiger auf Abzocke-Vorwürfe

Til Schweiger

Restaurant "Barefood Deli"

Abzocke? Til Schweiger serviert Leitungswasser für 4,20 Euro

Wasser: Tim Mälzer testet Wasser für die ARD

ARD-Lebensmittelcheck

Tim Mälzer macht den Test: Wie gut ist unser Wasser wirklich?

Mineralwasser und Leitungwasser im Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Was ist besser: Leitungswasser oder Mineralwasser?

Stiftung Warentest prüft stille Mineralwasser

Oft schlechter als Leitungswasser

Bakterien im Leitungswasser

Jährliche Tests werden Pflicht

Atomkatastrophe in Japan

Babys sollen kein Leitungswasser trinken

Foodwatch-Studie

Verbraucherschützer warnen vor Uran im Leitungswasser

Foodwatch warnt

Starke Uran-Belastung im Leitungswasser

Spritsparwunder

Vollgas mit Leitungswasser

Chemnitzer Studie

So sollen 132 Euro im Monat reichen

stern TV Logo
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.