VG-Wort Pixel

Fälschlicher Drogentest Polizei nimmt 21-Jährigen fest – weil sie Vogelkot für Kokain hält

Eine Verkehrskontrolle in den USA endet für einen Studenten mit seiner Festnahme - und einer Anzeige wegen Drogenbesitzes. Nun sind die Aufnahmen der Polizei veröffentlicht worden. Am 31. Juli wird der 21-jährige Shai Werts wegen Geschwindigkeitsübertretung angehalten. Die Beamten durchsuchen sein Auto. Auf der Motorhaube finden sie eine verdächtige Substanz. Sie machen einen Drogentest - er reagiert positiv auf Kokain. Der Student beteuert seine Unschuld. Es handle sich um Vogelkot. Doch die Polizisten glauben ihm nicht und verhaften ihn. Der College-Footballer wird von seiner Universität suspendiert. Er spielt dort als Quarterback und droht ein wichtiges Spiel zu verpassen. Erst Tage später bestätigt ein Labortest seine Angaben, die Anklage wird fallen gelassen. Die Drogentest-Kits kosten nur zwei Dollar pro Stück und sind als unzuverlässig bekannt. Laut "Washington Post" gab es schon falsch-positive Ergebnisse bei Donuts, Deodorant oder Hustenbonbons.
Mehr
US-Polizisten kontrollieren einen 21-jährigen Autofahrer und verhaften ihn wegen Drogenbesitzes. Doch wenig später stellt sich heraus, dass das vermeintliche Kokain etwas ganz anderes war. Nicht das erste falsche Ergebnis des verwendeten Drogentests.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker