HOME

Wetter am Wochenende: Bis zu 17 Grad - Frühling macht sich in Deutschland breit

Die kommenden Tage verspricht der Frühling Einzug in Deutschland zu halten. Zwar versprechen die Meteorologen keinen strahlenden Sonnenschein, aber dafür angenehme Temperaturen. 

Wetter: Bei frühlingshaften Temperaturen blühen im Botanischen Garten Karlsruhe bereits Krokusse und Blausterne.

Wetter: Bei frühlingshaften Temperaturen blühen im Botanischen Garten Karlsruhe bereits Krokusse und Blausterne.

Der Frühling kommt langsam nach Deutschland: In den nächsten Tagen wird das Wetter überwiegend freundlich, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Samstag prognostizierte.
Allerdings gebe es immer wieder Wolkenfelder und keinen strahlenden Sonnenschein von blauem Himmel, dämpfte Meteorologin Julia Fruntke die Erwartungen. Die Temperaturen können bis auf 17 Grad steigen, die Nächte bleiben jedoch vorerst frostig.

Das wärmste Wetter gibt es im Südwesten

Am Sonntag wechseln sich demnach Sonnenschein und Wolken ab, es bleibe den ganzen Tag bei Temperaturen zwischen 11 und 17 Grad trocken. Am wärmsten werde es im Südwesten. Ähnlich gehe es in der neuen Woche weiter. Am Montag lassen sich zwischen Oberrhein und der Nordsee laut DWD zwar einige Wolken blicken, es regnet aber höchstens wenige Tropfen. Im Osten scheine überwiegend die Sonne.

Wenn sich am Dienstagmorgen der Frühnebel verzogen hat, stehe wieder ein Tag mit freundlichem Wetter bevor. Nur im Norden könne es etwas wolkig werden, aber auch dort bleibe es trocken. Die Temperaturen steigen laut Prognose meist auf Werte zwischen 12 und 16 Grad. Ungemütlicher könnte es am Mittwoch werden: Trotz dichter Wolken regne es aber auch dann nur selten.

Life Hack Fahrradkette ölen


ivi / DPA
Themen in diesem Artikel