VG-Wort Pixel

Worms Streifenwagen kollidiert mit Fahrzeug und überschlägt sich – vier Schwerverletzte

Verkehrsunfall in Worms: Polizeiauto liegt auf dem Dach
Ein Polizist konnte sich selbst aus dem Auto befreien, der andere musste geborgen werden
© Feuerwehr Worms / Facebook
In Worms ist ein Streifenwagen im Einsatz mit einem anderen Auto zusammengeprallt. Insgesamt vier Personen wurden schwer verletzt, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Normalerweise gilt die Polizei sprichwörtlich als Freund und Helfer der Bürger, diesmal brauchten die Beamten allerdings selbst Hilfe: In Worms hat sich ein Streifenwagen in Folge eines schweren Verkehrsunfalls überschlagen. Nach Angaben der Polizei in der rheinland-pfälzischen Stadt ereignete sich der Vorfall am Sonntagmittag.

Demnach waren zwei Polizeiautos mit Blaulicht und Sirene im Einsatz. Einer der Streifenwagen prallte seitlich mit einem anderen Auto zusammen. Das Polizeiauto überschlug sich und landete auf dem Dach, der andere Wagen wurde über die Kreuzung geschleudert und landete auf einem Auto, das an einer Ampel wartete.

Worms: Vier Personen kommen schwerverletzt ins Krankenhaus

Die freiwillige Feuerwehr sowie die Berufsfeuerwehr waren vor Ort, um zu helfen. Insgesamt wurden bei dem Unfall nach Angaben der Feuerwehr fünf Personen verletzt, vier von ihnen schwer. Dabei handelte es sich um die beiden Polizisten aus dem Streifenwagen sowie die beiden Insassinnen des Autos, mit dem sie zusammengeprallt waren. Die Verletzungen sollen jedoch nicht lebensgefährlich sein, teilte die Polizei in Worms mit. Laut "Wormser Zeitung" konnte sich ein Polizist selbst aus dem Fahrzeug befreien, die übrigen Verletzten mussten von den Rettungskräften geborgen werden.

Außerdem entstand hoher Sachschaden: Die an dem Unfall beteiligten Autos wiesen massive Schäden auf. Das zeigen Fotos, die die Feuerwehr auf Facebook veröffentlichte. Auch ein Ampelmast wurde in Mitleidenschaft gezogen und musste von der Feuerwehr demontiert werden. Dadurch war die Kreuzung insgesamt sechs Stunden lang gesperrt.

Der Unfall wird nun aufgearbeitet werden – dazu beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen mit der Beweissicherung. Die an dem Vorfall beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Quellen: Feuerwehr Worms / "Wormser Zeitung" / Polizeipräsidium Mainz

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker