HOME

Wetter in Deutschland: Es ist noch nicht vorbei mit dem Sommer

Während in Frankreich heftige Unwetter wüten und Städte unter Wasser setzen, strahlt in Deutschland ein Goldener Herbst. Nach Einschätzung der Meteorologen könnten sich die warmen Temperaturen noch einige Tage halten.

Wetter in Deutschland

Wetter in Deutschland: Der Goldene Herbst lockt die Bewohner von Hannover für Spaziergänge nach draußen.

Picture Alliance / DPA

Der Sommer im Oktober ist noch nicht vorbei; auch die kommenden Tage bleibt es warm und freundlich in Deutschland. Bis mindestens Ende der Woche noch sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für weite Teile Deutschlands Sonne und Temperaturen um die 25 Grad voraus. Lediglich in der Mitte und dem Nordwesten können ab Dienstag ein paar Wolken für etwas Regen sorgen. "Wir haben oft einen Goldenen Oktober - aber dass er so lange anhält, ist schon ungewöhnlich", sagte ein DWD-Meteorologe am Montag in Offenbach.

So sonnig bleibt das Wetter in Deutschland

Das wetterbestimmende Hoch über Weißrussland ließ am Sonntag die Temperaturen noch einmal auf Spitzenwerte von 27,7 Grad im nordrhein-westfälischen Lippstadt (Kreis Soest) und 27,0 Grad bei Karlsruhe (Baden-Württemberg) steigen. Es schwächt sich den Angaben zufolge zwar allmählich ab, doch über der Nordsee entsteht schon das nächste - noch namenlose - Hochdruckgebiet. Dieses könnte nach Einschätzung der Wetterforscher das Spätsommerwetter möglicherweise noch über das nächste Wochenende hinaus verlängern.

Dass im Mittelmeerraum unterdessen heftige Unwetter toben, ist nach Einschätzung des Meteorologen "nicht sehr verwunderlich". Dort habe sich das Meer in dem heißen Sommer extrem aufgeheizt. "Und wenn jetzt die Luft allmählich abkühlt, kommt es zu gewaltigen Umschichtungen", erklärte er. Bei starkem Regen und Überschwemmungen sind in der Nacht zum Montag im Süden Frankreichs sechs Menschen ums Leben gekommen.

sve / DPA