HOME

Vorhersage und Live-Karte: Nass und stürmisch: So wird das Wetter in Deutschland am Montag, den 3. Dezember

Hier gibt es die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland am Montag, den 3. Dezember. Darüber hinaus zeigt eine Live-Karte, wie sich das Wetter Ihrer Heimat in Echtzeit entwickeln wird.

Wetter in Deutschland 3.12.2018

Eine Frau geht in Köln mit einem Regenschirm spazieren. Auch am Montag soll es von der Eifel bis in den Hochschwarzwald gebietsweise dauerhaft regnen.

DPA

So sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) das Wetter voraus, weiter unten finden Sie eine Live-Karte mit der Wetterlage in Deutschland:

Feucht und stürmisch hat in Deutschland die Adventszeit begonnen. Nach langer Blockade durch Hochdruckgebiete über Mitteleuropa und kaum Regen stellt sich die Wetterlage nun um, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Wochenende berichtete.

In der Nacht zu Montag kommen nach einer kurzen Regenpause von Westen her erneut schauerartige Niederschläge auf, vereinzelt mit Blitz und Donner einhergehend. Sie erreichen bis zum Morgen Berlin. Die Tiefstwerte liegen zwischen zwölf Grad am Niederrhein und fünf Grad an der Oder, im südostdeutschen Bergland bis zwei Grad. Es bleibt weiterhin windig bis stürmisch, auf den Bergen kommt es zu Sturmböen. 

Am Montag ist es stark bewölkt oder bedeckt. Es fällt schauerartig verstärkter, in der Südhälfte teils auch gewittriger Regen. Von der Eifel bis in den Hochschwarzwald gibt es gebietsweise Dauerregen. Einige trockene Phasen finden sich am ehesten im Norden und Nordosten. 

Die Höchstwerte liegen laut DWD am Montag zwischen zehn Grad auf Rügen sowie im südöstlichen Bergland und 17 Grad am Oberrhein. Es weht weiter lebhafter Südwest- bis Westwind mit starken bis stürmischen Böen, auf den Bergen Sturmböen, in Gipfellagen kommt es vereinzelt zu schweren Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag zeigt sich das Wetter weiter unbeständig mit zeitweiligen Regenfällen, die anfangs im Süden und Osten auch noch mit einzelnen Gewittern einhergehen können. Vor allem im Norden und Nordwesten kommt es im Tagesverlauf zu Auflockerungen. Die Tiefstwerte liegen zwischen elf bis 14 Grad. Es bleibt weiterhin windig, auf den Bergen sowie bei kräftigen Schauern und Gewittern stürmisch.

Das Wetter in Deutschland im Live-Tracker

Im nachfolgenden Live-Tracker können Sie live verfolgen, wie sich das Wetter in Deutschland entwickelt. Standardmäßig zeigt die Karte die Temperatur in allen Teilen der Bundesrepublik an. Die Menü-Anzeige oben rechts in der Grafik bietet darüber hinaus aber noch mehr Anzeige-Optionen, darunter: 

  • Wind
  • Regen und Schnee
  • Gewitter
  • Luftdruck

Am Fuß der Karte ist wiederum eine Animation mit dem prognostizierten Wetterverlauf verfügbar. Diese wird mit einem Klick auf den "Play-Button" gestartet. Darüber hinaus zeigt der Klick auf einen Städtenamen weitere Details. 

Bereitgestellt wird der Service vom Portal Windy.com. Die Macher nutzen für ihre Darstellungen und Vorhersagen das Modell vom "Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage". 

Die Grafik zeigt auch, wie dreckig die Luft in Deutschland ist

Die Grafik zeigt allerdings nicht nur das Wetter in Deutschland und dem Rest der Welt, sondern noch einiges mehr. So kann man sich beispielsweise mit der Auswahl des Menüpunktes "Co-Gehalt" den Kohlenstoffmonoxid-Anteil in der Luft oder wahlweise auch den Gehalt von Schwefeldioxid oder Staub anzeigen lassen.  

Für Segler und Surfer dürfte dagegen der Punkt "Wellen" interessant sein, der den aktuellen Seegang auf die Karte projiziert. 

Neues Feature: Was hat es mit der "ungesunden Luft"-Anzeige beim iPhone auf sich?

Quellen: Deutscher Wetterdienst, Windy.com

wlk