VG-Wort Pixel

Verteidigung aus dem Hinterleib Bis die Kröte bricht: Wie der Bombardierkäfer um sein Leben furzt

Dieser Käfer ist ein wehrhafter Geselle: Bei Bedrohung kann er ein chemisches Gemisch aus seinem Hinterleib verschießen - bestehend aus ätzenden und übel riechenden Gasen, also eine Art Furz. Japanische Wissenschaftler haben nun diesen Vorgang mit einer Hochgeschwindigkeitskamera gefilmt. Das Insekt aus der Unterfamilie der Bombardierkäfer kann seinen Unterleib sogar auf den Fressfeind ausrichten - wie eine Kanone. Die natürliche Chemiewaffe funktioniert sogar, nachdem der Käfer von einer Kröte verschluckt wurde. Im Versuch brachte er die Kröte dazu, ihre Beute wieder auszuspucken. Der Käfer überlebte die Prozedur.
Mehr
Bombardierkäfer können ihren Feinden bei Bedrohung ätzende und übel riechende Gase entgegen schleudern. Japanische Wissenschaftler haben den Vorgang nun mit einer Hochgeschwindigkeitskamera dokumentiert.

Mehr zum Thema

Newsticker