VG-Wort Pixel

Verhaltenstipps Auf keinen Fall Angst zeigen: So verhalten Sie sich richtig, wenn ein Hund angreift

Stellen Sie sich vor, Sie sind draußen unterwegs und werden plötzlich von einem Hund angegriffen. Oft erfolgt ein Hundeangriff aus Angst oder Jagdtrieb. Dabei gibt es viele Kommunikationsirrtümer zwischen Mensch und Hund. So reagieren Sie bei einem Angriff richtig:
  1. Ruhe bewahren: Am besten bleiben Sie sofort stehen und verbreiten keine Hektik. Insbesondere Jogger und Fahrradfahrer können den Hund durch Bewegungen provozieren.
  2. Blick abwenden: Starren Sie den Hund auf keinen Fall an. Das Tier könnte das als Provokation auffassen und aggressiv werden.
  3. Keine Angst zeigen: Treten Sie selbstbewusst auf. Wenn der Hund beim Menschen Angst wittert, wird sein Jagdinstinkt gefördert.
  4. Langsam wegbewegen: Entfernen Sie sich vorsichtig vom Tier. Gehen Sie dabei langsam rückwärts – so behalten Sie das Tier trotzdem im Blick.
  5. Alternative bieten: Bringen Sie einen Gegenstand zwischen sich und den Hund. Das kann ein Regenschirm, eine Tasche oder eine Jacke sein. Der Hund wird abgelenkt und kann in den Gegenstand beißen.
So kann beim nächsten Spaziergang nichts mehr schief gehen.
Mehr
Beim Joggen oder Fahrradfahren kann es schnell passieren, dass man von einem Hund angegriffen wird. Am wichtigsten: Ruhe bewahren. Doch es gibt noch andere wichtige Tipps, um einen Hundeangriff abzuwehren. So reagieren Sie am besten.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker