HOME

Hubschraubereinsatz: Hund verletzt Kleinkind auf Spielplatz schwer

Hundeangriff auf Kind: Ein 37-jähriger Mann führt seine Olde English Bulldogge ohne Leine in der Nähe eines Spielplatzes – dann passiert das Drama.

Die Bulldogge hat das Kind auf einem Spielplatz angefallen und schwer verletzt

Die Bulldogge hat das Kind auf einem Spielplatz angefallen und schwer verletzt

Ein freilaufender Hund hat ein Kleinkind auf einem Spielplatz in Oberfranken gebissen und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war ein 37-jähriger Mann am Sonntag in Weitramsdorf bei Coburg in der Nähe des Spielplatzes mit seinem Hund unterwegs, als sich der Zwischenfall ereignete. Der Hund habe plötzlich und unvermittelt das knapp zwei Jahre alte Mädchen attackiert, das mit seiner Familie den Spielplatz besucht habe.

Ermittlungen gegen Halter der Bulldogge

Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind ins Krankenhaus. Gegen den Hundehalter ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Laut Polizei handelt es sich bei dem Tier um einen Hund der Rasse Olde English Bulldogge.

In den vergangenen Wochen ist es häufiger zu Hundeangriffen auf Menschen gekommen. Zuletzt attackierten zwei Rottweiler am Donnerstag eine Frau in Baden-Württemberg und bissen ihr in den Oberschenkel. Rund eine Woche zuvor war eine 72-jährige Frau von einem Hund der Rasse Kangal angefallen und getötet worden. 

American Staffordshire-Terrier
jnp/DPA