Letzter Überlebender im Führerbunker Er verbrannte Hitlers Leiche – Rochus Misch blieb bis zuletzt an der Seite des "Chefs"

Hitler in den Trümmern der Reichskanzlei
Hitler in den Trümmern der Reichskanzlei
© Commons
Fünf Jahre lebte Rochus Misch an der Seite von Adolf Hitler. Er verbrannte die Leiche des Führers und war der letzte Überlebende des Führerbunkers. Seine Mission sah er darin, jedem zu erklären, was für ein netter Mann Hitler gewesen sei.

Rochus Misch gehörte zur Gruppe von Hitlers Leibwächtern, den Männern des Führerbegleitkommandos. Berühmt wurde er, weil er bis zuletzt im Bunker ausharrte. Er gehörte zu denen, die die Leiche des Diktators und dessen Frau Eva Braun in ihrem Zimmer fanden und die Überreste im Innenhof der Reichskanzlei verbrannten.


Mehr zum Thema



Newsticker