VG-Wort Pixel

"Voller Erfolg" Spektakuläres Experiment im All: Nasa-Sonde kracht in Asteroiden

Sehen Sie im Video: Spektakuläres Experiment im Al – Nasa-Sonde kracht in Asteroiden.




STORY: Es war ein spektakuläres Experiment im All. Und es ist gelungen. Wie geplant hat die Nasa mit einer Sonde einen Asteroiden gerammt. Um zu testen, ob so im Erstfall verhindert werden kann, dass der Asteroid auf der Erde einschlägt. Es war der erste Versuch, die Flugbahn eines Himmelskörpers zu ändern. Die Sonde mit dem Namen Dart raste dabei mit mehr als 20.000 Stundenkilometern in den Asteroidenmond Dimorphos. Ein voller Erfolg sagte Koordinierungsleiterin Nancy Chabot: "Der Test verlief spektakulär. Es war wirklich alles so, wie wir es erwartet hatten, und ehrlich gesagt sogar noch mehr. Wir saßen da und sahen zu, wie diese Bilder eintrafen, als wir uns Dimorphos immer mehr näherten, die Oberflächenmerkmale sahen und sie in den Fokus rückten. Ich glaube, wir alle hatten gesagt, dass es spektakulär werden würde - und das war es auch." Im Kontrollzentrum der Nasa brach Jubel aus. Bis kurz vor dem Aufprall war nicht ganz sicher gewesen, ob die fliegende Sonde den Himmelskörper auch wirklich treffen würde. Die Sonde war im November 2021 in Kalifornien gestartet. Durch den Aufprall sollte die Umlaufbahn von Dimorphos, der rund elf Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist, leicht verändert werden. Ob das gelungen ist, muss jetzt erst noch untersucht werden. Die Kosten der Mission sollen sich auf rund 330 Millionen Dollar belaufen.
Mehr
Bei einem spektakuläres Experiment hat eine Sonde der Nasa einen Asteroiden gerammt. Dadurch sollte getestet werden, ob es möglich ist, die Flugbahn eines Asteroiden auf diese Weise zu ändern – zum Schutz der Erde.

Mehr zum Thema

Newsticker