HOME

Erdmantel: Neue Theorie vom verdampften Blei

Forscher rätseln schon lange, warum der Erdmantel wenig Blei enthält. Jetzt haben deutsche Wissenschaftler eine gängige Lehrmeinung widerlegt: Das Blei sei nicht vom Erdmantel in den Erdkern abgewandert, sondern womöglich bei der Kollision mit einem anderen Planeten verdampft.

Der Erdkern ist ungefähr 4,5 Milliarden Jahre alt. Bisher ging die Fachwelt davon aus, dass er sich kurz nach der Entstehung unseres Sonnensystems gebildet hat - ein Prozess, der mindestens 30 bis 40 Millionen Jahre gedauert hat. Der Kern der Erde besteht aus Eisen, Nickel und anderen Metallen. Geowissenschaftler nahmen an, dass sich auch Blei dort angereichert habe, da die Bleikonzentration im Erdmantel im Vergleich zu anderen Planeten gering ist.

Forscher um Markus Lagos von der Universitäten Bonn zweifelten an dieser Theorie und stellten im Labor Bedingungen nach, wie sie in der Frühphase der Erde geherrscht haben. Ihre Ergebnisse, die sie zusammen mit Kollegen der Universität Münster und des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz durchgeführt haben, stellen sie in der Fachzeitschrift "Nature" vor.

"Wir konnten zeigen, dass das meiste Blei während der Kernentstehung im Erdmantel verblieben wäre", sagte einer der Initiatoren der Studie, Carsten Münker. Nur ein kleiner Teil sei in den Erdkern abgewandert. "Die Hypothese, nach der Blei im Erdkern angereichert ist, hält den experimentellen Ergebnissen also nicht stand." Die Wissenschaftler widerlegten damit ein Jahrzehnte altes Dogma und werfen neue Fragen auf, etwa zum genauen Alter des Erdkerns.

Unklar ist weiterhin, wohin das fehlende Blei verschwand. Die Forscher wissen aber, wann das geschehen sein muss: etwa 50 bis 100 Millionen Jahre nach Entstehung des Sonnensystems. In denselben Zeitraum fällt die Bildung des Mondes. Der Erdtrabant entstand vermutlich bei einem Zusammenstoß mit einem marsgroßen Frühplaneten, der kurzzeitig zu extrem hohen Temperaturen geführt hat. "Dieser Prozess könnte zur Verdampfung des Bleis geführt haben", mutmaßen die Forscher.

DDP/spo / DDP
Themen in diesem Artikel