VG-Wort Pixel

US-Küste Spektakulärer Fressrausch: Weiße Haie machen sich über Buckelwal-Kadaver her

Sehen Sie im Video: Weiße Haie machen sich über Kadaver eines Buckelwals her.




Ungewöhnliche Sichtung in einem Meeresschutzgebiet vor der Küste der US-amerikanischen Stadt Boston:


Eine Gruppe hungriger Weißer Haie macht sich über den Kadaver eines Buckelwals her.




Wissenschaftler sowie ein Touristenboot beobachten den spektakulären Fressrausch.


Die Tiere sind nur äußerst selten an der Wasseroberfläche anzutreffen.


Den Forschern gelingt es dabei, fünf der schlemmenden Weißen Haie mit speziellen akustischen Sensoren zu markieren.


So können die Raubfische und deren Routen untersucht werden, während sie für den Winter Richtung Süden ziehen.


Die Wissenschaftler konnten anhand der Schwanzflosse des Wals herausfinden, dass es sich bei dem verstorbenen Wal vermutlich um ein einjähriges Kalb handelt. Der Fisch sei wahrscheinlich durch einen menschengemachten Grund gestorben, wie etwa ein großes Boot oder ein Fischernetz gestorben ist.


Der Kadaver sinkt durch die Fressattacke der Haie zu Boden und wird dort noch lange Zeit als Futterquelle für andere Tiere dienen.
Mehr
Wissenschaftler sowie ein Touristenboot beobachten einen spektakulären Fressrausch vor der Küste der US-amerikanischen Stadt Boston. Mehrere hungrige Weiße Haie fressen einen toten Buckelwal. Die Wissenschaftler nutzen die Situation für ihre Forschung.

Mehr zum Thema



Newsticker