HOME

Kleopatra: Spitzmaus statt Sexbombe

Sie gilt als die schönste Frau der Antike - so wird sie zumindest immer dargestellt: die sagenumwobene Kleopatra. Jetzt ist eine römische Münze aufgetaucht, auf der die ägyptische Königin eher wie eine Spitzmaus aussieht.

Eine 2000 Jahre alte römische Münze hat Zweifel an der Schönheit der ägyptischen Königin Kleopatra offenbart. Das Bild auf dem kleinen silbernen Denar zeige Kleopatra mit spitzem Kinn, schmalen Lippen und spitzer Nase, berichtete die britische Tageszeitung "Times" am Mittwoch. Die Münze sei 32 vor Christus entstanden und auf der Suche nach Ausstellungsstücken von Mitarbeitern der Universität Newcastle entdeckt worden.

Auf der Rückseite der Münze befinde sich zudem ein wenig schmeichelhaftes Bild ihres Geliebten, dem römischen Feldherrn Marcus Antonius. Er sei mit wulstigen Augen, Hakennase und schmalen Lippen abgebildet. Bislang sei Kleopatra immer als wunderschöne Königin dargestellt worden, die von römischen Politikern und Feldherrn begehrt worden sei, zitierte die "Times" eine Mitarbeiterin des Universitätsmuseums. Doch die Beziehung zwischen Kleopatra und Marcus Antonius sei bislang von Schriftstellern, Künstlern und Filmemachern immer verklärt worden.

Nichts mit Elizabeth Taylor gemein

Das Traumpaar der Antike habe vom Äußeren her kaum etwas mit Elizabeth Taylor und Richard Burton gemeinsam, die das Traumpaar im Film "Kleopatra" aus dem Jahre 1963 verkörperten. Allerdings hat schon der griechische Schriftsteller Plutarch im ersten Jahrhundert zu berichten gewusst, dass Kleopatra weniger mit ihrer Schönheit als mit ihrer charismatischen Persönlichkeit überzeugte und eben dadurch unwiderstehlich wurde.

Kleopatra VII. regierte von 48 bis 30 vor Christus in der ägyptischen Stadt Alexandria. Sie war die Geliebte Caesars, mit dem sie einen Sohn hatte, und konnte auf diese Weise ihre Machtstellung im römischen Protektorat bewahren. Ihre spätere Beziehung zu Marcus Antonius war nicht zuletzt deshalb zum Scheitern verurteilt, weil dieser im römischen Machtkampf gegen Octavianus, den späteren Kaiser Augustus, unterlag. Daraufhin nahmen sich die beiden das Leben.

DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(