HOME

Kuriose Tierwelt: Spuckendes Lama vertreibt Kampfhund

Ein kurioser Fall hat die Straubinger Polizei an diesem Freitag beschäftigt. Beim Spaziergang ist dort ein Lama auf einen Rottweiler getroffen und hat ihn erfolgreich in die Flucht geschlagen - mit seiner Spucke.

Ein Lama hat am Freitag in Bayern einen Kampfhund in die Flucht geschlagen - mit seiner Spucke. Wie die Straubinger Polizei mitteilte, ging ein 35-jähriger Mann mit seinem Lama "Chico" in Landshut spazieren, als plötzlich der Rottweiler auftauchte. "Chico" zauderte nicht lange, gab einen Spucke-Warnschuss ab und stellte sich auf die Hinterbeine. Die Drohgebärden des 120 Kilogramm schweren Lamas waren unmissverständlich, der Hund suchte das Weite. Da der Rottweilers schon mehrfach nicht angeleint war, wurde er von der Polizei ins Tierheim gebracht.

Lamas spucken, um ihr Revier zu verteidigen. Sie können sehr gut zielen - bis zu fünf Meter weit. Der 35-Jährige hält außer "Chico" noch ein weiteres Lama und ein Alpaka.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel