HOME

Neue Tierarten entdeckt: Vegetarische Piranhas und schnurrende Affen

Die biologische Vielfalt im Amazonas sucht seinesgleichen - immer wieder werden faszinierende neue Spezies entdeckt. Nun hat der WWF zwei neue Fisch- und Affenarten der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

Im Amazonas-Gebiet sind dem WWF zufolge vegetarisch lebende Piranhas und wohlig schnurrende Äffchen entdeckt worden. Sie gehörten zu den 441 Tier- und Pflanzenarten, die in den Tropenwäldern des Amazonas in den vergangenen vier Jahren aufgespürt wurden, berichtete die Umweltschutzorganisation am Mittwoch. "Die Neuentdeckungen zeigen uns, dass es immer noch viel zu erforschen gibt", sagte Roberto Maldonado vom WWF. "Wir müssen dieses einmalige Ökosystems dringend erhalten."

Die meisten der entdeckten Arten kommen demnach nur in kleinen isolierten Gebieten vor, was sie besonders anfällig für die Zerstörung ihres Lebensraumes macht. Rund zehn Prozent aller Tier- und Pflanzenarten der Erde hätten in den Tropenwäldern des Amazonas ihr Zuhause, so der WWF. Jede Minute gingen im Amazonas aber Wälder in der Größe von drei Fußballfeldern verloren, weshalb viele Arten noch vor ihrer Entdeckung ausstürben.

Zu den 441 entdeckten Arten gehören nach WWF-Angaben 258 Pflanzen, 84 Fische, 58 Amphibien, 22 Reptilien, 18 Vögel und ein Säugetier.

amt/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel