HOME

Afrikanische Flüchtlinge: 80.000 vor den Toren Europas

Auf überfüllten Nussschalen wochenlang auf offenem Meer: Tausende von Afrikanern sind in den vergangenen Monaten nach Europa geflüchtet. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Bis zu 80.000 Afrikaner wollen nach Europa - koste es, was es wolle.

Schätzungsweise rund 80.000 Menschen bereiten sich nach Ansicht des Europaabgeordneten Patrick Gaubert derzeit in Afrika auf eine illegale Einreise nach Europa vor. Unter Berufung auf Ergebnisse der EU-Kommission sagte Gaubert, der stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Justiz- und Innenpolitik des Europaparlaments ist, 50.000 Menschen warteten derzeit auf eine Möglichkeit Mauretanien verlassen zu können, 20.000 seien es im Senegal, die übrigen verteilten sich auf andere Länder.

Die Lage werde noch schlimmer werden, sagte er auf einer Pressekonferenz in Teneriffa. Die Kanarischen Inseln hatten sich in den vergangenen Monaten zu einem der Hauptziele der illegalen Einwanderer entwickelt. Fast 10.000 Menschen kamen in diesem Jahr zumeist in Fischerbooten auf die zu Spanien gehörenden Inseln. Es wird vermutet, dass auch viele Menschen bei dem Versuch, Spanien zu erreichen, sterben.

AP / AP
Themen in diesem Artikel