HOME

Künftiger US-Präsident: "Love!" - Trump wünscht seinen "vielen Feinden" ein frohes Neues Jahr

Möglicherweise hat er es gut gemeint: Per Twitter wünschte der künftige US-Präsident Donald Trump seinen vielen Feinden ein frohes Neues Jahr - nicht ohne seinen Gegnern einen mitzugeben. Der Tweet stieß auch auf Widerspruch.

Donald Trump

Donald Trump hat sich bei Twitter mal wieder zu Wort gemeldet.

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat allen ein frohes Neues Jahr gewünscht - auch seinen "vielen Feinde". Wie üblich schickte Trump seine Botschaft am Samstag über den Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter. Neujahrsgrüße sandte der Immobilienmilliardär auch an all diejenigen, "die mich bekämpft haben und so schwer verloren haben, dass sie einfach nicht wissen, was sie tun sollen". Trump fügte am Ende noch hinzu: "Liebe!"


Nicht bei allen kam der Tweet gut an. So schrieb der aus der US-Serie "Breaking Bad" als Walter White bekannte Schauspieler Bryan Cranston: "Können Sie bitte nicht so ein schlechter Sieger sein?"


Der Rechtspopulist übernimmt am 20. Januar das Amt von US-Präsident Barack Obama. Der Kandidat der Republikaner hatte die Wahl im November gegen seine Rivalin Hillary Clinton von den Demokraten in einem extrem harten, von persönlichen Attacken geprägten Wahlkampf gewonnen. Zuletzt warf Trump dem scheidenden Präsidenten Obama vor, "aufrührerische" Reden zu halten und den Amtswechsel im Weißen Haus zu erschweren.


che/AFP
Themen in diesem Artikel