VG-Wort Pixel

Spannungen mit China Delegation des US-Kongress trifft Taiwans Präsidentin – und empört die chinesische Regierung

Sehen Sie im Video: Delegation des US-Kongress trifft Taiwans Präsidentin - und empört die chinesische Regierung.




STORY: Kurz nach dem umstrittenen Taiwan-Besuch der Präsidentin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ist eine weitere amerikanische Delegation in die Insel-Republik gereist. Mitglieder des US-Kongresses trafen am Sonntag in der Hauptstadt Taipeh ein und wurden dort am Montag von Repräsentanten erwartet, wie die Vertretung der USA in Taiwan und das taiwanische Präsidialamt mitteilten. Die Visite sei Teil einer Reise in die indo-pazifische Region heißt es in der Stellungnahme der Vertretung, die die Aufgaben einer Botschaft wahrnimmt. Die Volksrepublik China, die Taiwan als abtrünnige Provinz betrachtet, kritisierte den Besuch als Einmischung in innere Angelegenheiten Chinas und Gefährdung der Stabilität in der Region. Die USA entgegneten, Besuche von US-Kongressmitgliedern in Taiwan seien nichts Ungewöhnliches und stünden im Einklang mit der Ein-China-Politik der USA. Pelosi hatte vergangene Woche Taiwan besucht. China sieht in dem Besuch eine Provokation und Verletzung der eigenen Souveränität und startete nach ihrer Abreise Manöver in unmittelbarer Nähe der Insel Manöver in einem bislang nie dagewesenem Ausmaß. Zuletzt waren am Samstag 13 chinesische Kampfflugzeuge in den Luftraum Taiwans eingedrungen. Die Regierung in Peking droht allen Ländern mit Konsequenzen, die Kontakte mit der demokratisch regierten Insel pflegen oder aufbauen.
Mehr
Zwei Wochen nach dem Besuch von US-Repräsentantin Nacy Pelosi reist eine weitere US-Delegation nach Taiwan. Kritik dafür hagelt es aus China.

Mehr zum Thema



Newsticker