VG-Wort Pixel

Podcast "Ukraine – die Lage" Trotz der jüngsten Erfolge: Sicherheitsexpertin Major erwartet keinen schnellen Vormarsch der Ukraine

Podcast "Ukraine - die Lage"
Der Vormarsch der Ukraine wird nach Ansicht von Sicherheitsexpertin Claudia Major noch viel Zeit in Anspruch nehmen
© Oleksii Chumachenko/SOPA Images via ZUMA Press Wire / DPA
Die Ukraine wird nach Einschätzung der Militärexpertin Claudia Major noch viel Zeit brauchen, um das ganze Land von den russischen Besatzern zu befreien. Das sagt sie im stern-Podcast "Ukraine – die Lage".

Die Ukraine wird nach Einschätzung der Militärexpertin Claudia Major noch viel Zeit brauchen, um das ganze Land von den russischen Besatzern zu befreien. Major wertet im stern-Podcast "Ukraine – die Lage" die jüngsten Ankündigungen einer großen Offensive durch Präsident Wolodymyr Selenskyj als "politische und psychologische Botschaft". Die ukrainischen Truppen seien erschöpft, müssten große Verluste ausgleichen und benötigten zusätzliche Waffen.

Rückeroberung der Ukraine eine "langfristige Perspektive"

Die angekündigte Rückeroberung der Gebiete im Osten des Landes sei daher "eine langfristige Perspektive". Die Ukrainer würden aber alles daransetzen, um vor dem Winter ihre Position so weit wie möglich zu verbessern.

Die Leiterin der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik, die im Podcast ihren Kollegen Carlo Masala von der Bundeswehruniversität München vertritt, warf Russland vor, gezielt Infrastruktur vom Krankenhaus bis zur Wasserversorgung zu zerstören, um das Leid der Zivilbevölkerung zu erhöhen. "Sie versuchen, die Bevölkerung zu zermürben", sagt Major. Gerade mit Blick auf den Winter sei das eine große Herausforderung für die ukrainische Führung.

Major wiederholt im stern-Podcast die Forderung, der Ukraine rasch Kampf- und Schützenpanzer westlicher Bauart zu liefern. Die in den befreiten Gebieten entdeckten Kriegsverbrechen sowie der Beschuss von Atomkraftwerken zeigten, wie dringend es sei, die Besatzer zurückzudrängen.

Hinweis der Redaktion: Sicherheitsexpertin Claudia Major ist die Vertretung für Carlo Masala. Sie wird noch in zwei Folgen zu hören sein.

kng

Mehr zum Thema



Newsticker