VG-Wort Pixel

Designierte CDU-Vize Julia Klöckner rät Politikerinnen zur modischen Zurückhaltung

Sie möchte, dass sich die Leute über politische Inhalte, nicht über tiefe Ausschnitte unterhalten. Daher rät Julia Klöckner ihren Kolleginnen, sich nicht zu sexy anzuziehen.

Die designierte stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner rät Politikerinnen zur modischen Zurückhaltung und zu einem dezenten Auftreten. "Am besten, man ist so, wie man ist. Aber wenn alle Welt nur noch über Auftritt und Ausschnitt einer Politikerin reden würde und nicht über die politischen Inhalte, dann wär ein prüfender Blick in den Spiegel nicht das Schlechteste", sagte Klöckner der "Bild"-Zeitung vom Montag.

Für die 39-Jährige Rheinland-Pfälzerin spielt ihr Glaube eine große Rolle, wie sie weiter sagte. Sie bete jeden Abend vor dem Schlafengehen. "Beten ist für mich ein Moment der Ruhe, der Besinnung, der Verinnerlichung. Eine Zeit, um dankbar für lebenswerte Momente zu sein. Das ist mir wichtig, auch ein Stück Heimat."

kgi/AFP AFP

Mehr zum Thema

Newsticker