HOME

stern-Umfrage zu Guido Westerwelle: Leidenschaftlich, schrill, visionär

Nur eine Minderheit der Deutschen ist der Meinung, dass Guido Westerwelle die Bundesrepublik im Ausland gut vertritt. Das ergab eine stern-Umfrage. Und wie sehen ihn die Bürger sonst so? Schrill, halsstarrig - und vor allem leidenschaftlich.

Knapp zwei Drittel der Bundesbürger halten Außenminister Guido Westerwelle für einen leidenschaftlichen Politiker, doch nur ein Drittel glaubt, dass er Deutschland im Ausland gut vertritt. Das ergab eine Umfrage des stern. Er ließ die Deutschen kurz vor dem FDP-Bundesparteitag an diesem Wochenende in Köln nach den Eigenschaften des Parteichefs befragen.

Neben Leidenschaft (65 Prozent) bescheinigen die meisten Deutschen Westerwelle vor allem Halsstarrigkeit (61 Prozent) und Visionen für die Zukunft (59 Prozent). Rund jeder zweite Befragte (51 Prozent) sagt, der FDP-Vorsitzende verstehe etwas von Wirtschaft. Die Hälfte (50 Prozent) meint, er verfüge über Witz und Humor. Doch fast ebenso viele (48 Prozent) halten ihn auch für schrill.

Weniger gut schneidet der FDP-Chef bei den Eigenschaft "ehrlich" (39 Prozent Zustimmung), "fair" (38 Prozent), "sympathisch" (37 Prozent) und "glaubwürdig" (33 Prozent) ab. Dass Westerwelle aufseiten der kleinen Leute stehe, glaubt gerade mal jeder Fünfte (20 Prozent). Die Lösung der Probleme des Landes traut ihm gar nur rund jeder Zehnte (11 Prozent) zu.

Bei der Frage, ob der FDP-Chef die Deutschen im Ausland gut vertrete, ist selbst die FDP-Anhängerschaft gespalten: 52 Prozent von ihnen bejahen die Frage, 44 Prozent verneinten sie. Insgesamt sehen nur 33 Prozent der Deutschen Westerwelle als guten Außenminister.

An der Umfrage nahmen 1000 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger am 14. und 15. April 2010 teil.

print
Themen in diesem Artikel