HOME

Wirtschafts-Umfrage: Angst vor neuen Abgaben bremst Konsum

Angst vor neuen Abgaben bremst Konsum

Hamburg - Die Mehrzahl der Deutschen geht heute sparsamer mit ihrem Geld um als noch vor einem Jahr und erwartet – trotz aller Beteuerungen der Politiker – weitere Steuer- und Abgabenerhöhungen. Dies ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des stern.

Insgesamt gaben 62 Prozent der 1002 Befragten an, dass sie weniger Geld ausgeben als noch vor einem Jahr, 32 Prozent sagten, ihr Kaufverhalten habe sich nicht geändert, und nur fünf Prozent sind weniger sparsam.

Weitere Steuer- und Abgabenerhöhungen in diesem Jahr befürchten insgesamt 84 Prozent der Befragten, wobei der Anteil der Pessimisten bei den Anhängern von CDU/CSU mit 90 Prozent besonders hoch ausfällt (B‘90/Grüne: 81 Prozent, FDP: 79 Prozent und SPD-Anhänger 75 Prozent). 14 Prozent glauben, dass ihnen der Staat nicht noch tiefer ins Portemonnaie greift.

Bei größeren Neuanschaffungen halten sich die Bundesbürger laut stern derzeit zurück: 59 Prozent würden versuchen, den Kauf aufzuschieben, 35 Prozent sind dagegen bereit, größere Anschaffungen jetzt bzw. in naher Zukunft zu tätigen.

stern-Nachrichtenredaktion
Themen in diesem Artikel